17.08.11 16:12 Uhr
 243
 

Die Bahn soll auf Großprojekte verzichten und stattdessen Engpässe beseitigen

Die Bahn soll darauf verzichten, in Großprojekte zu investieren. Das fordern deutsche Verkehrsunternehmen. Stattdessen müsse sie dringend vorhandene Engpässe im Netz beseitigen, heißt es in einem Schreiben der im Netzbeirat der Deutschen Bahn vertretenen Unternehmen an den Bundesverkehrsminister.

Für diesen Ausbau müsse die Bahn ihre Gewinne vollständig verwenden dürfen. Der Bund solle auf eine Dividende verzichten. Auch sei es dringender, bestimmte Strecken im Norden für den Güterverkehr auszubauen, als die lange geplante Neubaustrecke von Ulm nach Wendlingen in Angriff zu nehmen.

Der Netzbeirat fordert daher, den aktuellen Bundesverkehrswegeplan schnellstens zu überarbeiten, um neue Schwerpunkte zu setzen. Die bislang bis 2015 geplanten Projekte für rund 40 Mrd. Euro ließen sich angesichts leerer Kassen ohnehin nicht verwirklichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kickingcrocodile
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bahn, Deutsche Bahn, Engpass, Großprojekt
Quelle: www.dvz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Cyberattacke: Deutsche Bahn informierte mit Schiefertafeln und Kreide
Deutsche Bahn: Bahnchef Lutz kündigt Ende der Fahrkarte an
Deutsche Bahn will 8.000 neue Mitarbeiter einstellen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Cyberattacke: Deutsche Bahn informierte mit Schiefertafeln und Kreide
Deutsche Bahn: Bahnchef Lutz kündigt Ende der Fahrkarte an
Deutsche Bahn will 8.000 neue Mitarbeiter einstellen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?