17.08.11 14:11 Uhr
 11.924
 

"Die Trinkkultur ist doch eine andere": Chinesisches Oktoberfest ist ein Flop

In Peking sollte das größte Oktoberfest der Welt ein Erfolg werden, denn die Asiaten lieben die Veranstaltung in München. Aber das Pekinger Bierfest ist ein Flop, es kommen kaum Gäste.

Der Veranstalter konstatiert ernüchtert: "Die Trinkkultur ist doch eine andere als in München."

100 Millionen Euro wurden in die chinesische Variante des Münchner Oktoberfestes investiert und fünf Jahre geplant. Nun schließen jedoch schon die ersten Festhallen mangels Besucher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: China, Asien, Oktoberfest, Flop, Trinkkultur
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche lieben Kindersex!
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Englische Kleinstadt wundert sich über chinesische Touristenmassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.08.2011 14:19 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+49 | -3
 
ANZEIGEN
Darf man in China überhaupt sturzbesoffen durch die Gegend laufen?
Nicht nur rechtlich sondern auch gesellschaftlich gesehen?

Wenn nicht war das ja wohl von Anfang an absehbar, jetzt mal abgesehen davon das Asiaten sowieso nichts vertragen..
Kommentar ansehen
17.08.2011 14:48 Uhr von ManiacDj
 
+52 | -5
 
ANZEIGEN
Tja: das Original ist eben doch oft besser als die Kopie ;)
Kommentar ansehen
17.08.2011 14:51 Uhr von Wasisdann
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
Menschen: können sie also noch nicht fälschen...wird aber bestimmt noch. Ich drück euch die Daumen

[ nachträglich editiert von Wasisdann ]
Kommentar ansehen
17.08.2011 15:15 Uhr von Nebelfrost
 
+32 | -9
 
ANZEIGEN
mal ne ernste frage: können die chinesen überhaupt irgendwas anderes außer kopieren? dabei sind sie noch nicht mal gute kopisten. ein großteil der chinesischen kopien fällt in punkto qualität dabei teils meilenweit hinter den originalen zurück. "made in china" war und ist nicht gerade ein siegel für qualität.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
17.08.2011 15:26 Uhr von hierdings
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
verrückt: die chinesen sind verrückt :D .. ein freund war dort für 4 wochen und hat als kellner gearbeitet. die haben extra deutsche dorthin eingeflogen, die dann dort als personalkräfte arbeiten sollen, um das so echt wie nur möglich rüberzubringen. und die chinesen sind voll drauf abgefahren und wollten fotos mit denen machen, als wenn sie stars wären
Kommentar ansehen
17.08.2011 15:35 Uhr von Montrey
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Haben die: Chinesen denn keine eigene Kultur die sie verschandeln können `?
Kommentar ansehen
17.08.2011 15:39 Uhr von Insanic
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
@nebelfrost: /sign
Kommentar ansehen
17.08.2011 15:50 Uhr von JesusSchmidt
 
+13 | -8
 
ANZEIGEN
jaja. chinesen können nur kopieren: seide, porzellan, schwarzpulver...

mal ganz davon abgesehen, dass so gut wie alle "westfirmen" nahezu ausschliesslich in asien und dort hauptsächlich in china produzieren und es somit gar keine "echten" originalwaren gibt.
Kommentar ansehen
17.08.2011 16:09 Uhr von LocNar
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch super dann sollen die Millionen an Chinesen doch nach München kommen zum saufen.

Bringt uns jede Menge Geld ^^



Monthy Python : I like chinese ...... ;)))
Kommentar ansehen
17.08.2011 17:01 Uhr von DerMaus
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
In einem Land in dem die Hälfte der Bevölkerung aufgrund eines fehlenden Enzyms Alkohol nur sehr schlecht abbaut (eine halbe Maß reicht locker zum Vollrausch) ist das auch kein Wunder...
Kommentar ansehen
17.08.2011 17:57 Uhr von Peter323
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Oktoberfest: Ein völlig überteuertes Fest wo man hingeht um sich mit riesigen Maßbiere voll-laufen zu lassen, um dann grölend in den Zelten und durch die Gassen zu wanken :)

Hätte sich bestimmt noch was besseres gefunden, was man kopieren kann, aber Oktoberfest...

Übrigens, ihr hetzt alle gegen Chinesen --- die gehören mit zu den fleißigsten Völker weltweit. Die sind tüchtig und schaffen was das Zeug hält, dass ihre eigene Regierung sie ausnehmen und ausbluten lassen kennen wir ja auch von unserer Regierung(Stichwort EU), richtig ? :) Kopieren ist meiner Meinung nach kein Verbrechen. Stellt euch mal vor, jeder hätte auf irgendwas ein Patent und diejenigen, die diese besitzen erlauben die Nutzung nicht --- keiner hätte Internet, Auto, Motorrad, Fallschirme, Flugzeuge .... iss ja alles verboten und darf auch keiner nachbauen oder implementieren. Die Liste kann man endlos weiterbasteln.
Mit anderen Worten: Wir wären in der Steinzeit.

Lasst sie doch nachbauen was immer sie wollen
Kommentar ansehen
17.08.2011 19:26 Uhr von Pommbaerle
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tja China man kann eben doch nicht ALLES kopieren.

Irgendwo bauen die noch ein komplettes Süddeutsches Dorf inkl. Berge nach, damit die Touristen nicht mehr nach Europa fliegen müssen sondern das Geld in China ausgeben.... wers glaubt...
Kommentar ansehen
17.08.2011 20:09 Uhr von moloche
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
gutes Bier: ich war 2 Wochen in China. Das Bier (Brauerei wurde vor Ewigkeiten von den Deutschen dort gebaut) ist sehr gut.
Hat allerdings nur etwa die hälfte des Alkoholgehaltes eines Deutschen Bieres.
Ansonsten aber wirklich sehr gut.

Und nicht alles so übernehmen was in den Medien überzeichnet aus China berichtet wird.
Die Chinesen die ich getroffen habe waren alles sehr vernünftig und logisch denkende Menschen, mit einem guten Humor.
Es ist immer alles anders wenn man die Menschen mal vor Ort sieht!
Kommentar ansehen
17.08.2011 21:14 Uhr von DarkBluesky
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso Trinkultur: Saufen kann man da auch, aber wenn man dann Chinesische Musik nimmt,ist es kein Oktoberfest. Sondern ein Chinesische Volksfest. Bei uns haben solche Feste Tradition, die kann man nicht kopieren. Das hat auch lange gedauert bis sich sowas Etabliert hat. Viellecht haben die einfach die fahrgeschäfte vergessen, den die stehen auch auf dem Oktoberfest, nur Saufen ist kein Oktoberfest. In Crange sind ja auch nicht nur Festzelte. Irgendwie scheinen die nur eins Kopiert zu haben.
Kommentar ansehen
17.08.2011 21:37 Uhr von Gorli
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Peter323: Hervorragendende Ansage, schenken wir den Chinesen doch einfach sämtliches Knowhow was wir haben.
Kommentar ansehen
17.08.2011 21:42 Uhr von Mensahib
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Muahaha: Sie können halt doch nicht alles kopieren :D
Kommentar ansehen
17.08.2011 23:54 Uhr von sv3nni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
komisch: in japan isses hingegen sehr erfolgreich - da gibts im jahr 5x oktoberfest
Kommentar ansehen
18.08.2011 09:18 Uhr von Nebelfrost
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ruckzuckzackzack: es geht hier nicht um produkte, die westliche unternehmen in china produzieren lassen. die sind in china hergestellt auch nicht schlechter, da man sich bei der fertigung ja an die qualitätsmerkmale und normen des herstellers halten muss. sondern es geht hier um die noname-kopien, die direkt von den chinesen entwickelt wurden. und die fallen doch wohl weit hinter den originalen zurück. auch wenn apple das ipad oder das iphone selbst vllt auch in china produzieren lässt, so gibt es aber vom ipad z.b. auch eine chinesische kopie, die nichts mit apple zu tun hat, die aber haargenau so aussieht und die absolut minderwertig ist.

lesen und denken hat noch keinem geschadet. auch dir sicher nicht.
Kommentar ansehen
18.08.2011 10:11 Uhr von kadinsky
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
tja, nicht alle müssen rülpsend, pöbelnd und kotzend durch die gegend stolpern um spass zu haben....
Kommentar ansehen
18.08.2011 10:15 Uhr von kadinsky
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Gorli: unsere unternehmen sind doch selbst schuld, erst komplette ausgediente fertigungsstrassen nach china verkaufen, und sich dann wundern, dass die chinesen darauf die gleichen produkte produzieren, hab ich absolut kein mitleid, klare sache von selber schuld....
Kommentar ansehen
18.08.2011 13:19 Uhr von Slaydom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wird daran liegen, dass der Preis mit 10€ pro maß den meisten Chinesen einfach zu teuer war.
Kommentar ansehen
18.08.2011 16:44 Uhr von Carribli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es fehlt: wohl auch an den ortstypischen "Zutaten" wie Blasmusik, Schuhplattler und Gesang. Aus einer solchen chinesischen Variante ließe sich möglicherweise ein erstklassiger Slapstick-Kurzfilm produzieren. Aber Ideen muss man schon selber haben - die kann man schlecht kopieren.
Kommentar ansehen
18.08.2011 17:25 Uhr von Gorli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kadinsky: hat das irgendeinen zusammenhang mit dem was Peter323 gesagt hat?
Kommentar ansehen
27.08.2011 22:24 Uhr von DarkBluesky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn: die Deutsche Oktoberfest Musik gespielt hätten, wäre es ein Oktoberfest, aber Chiesische Volksmusik ist zum Weglaufen, da wird selbst dem Bayrischen Bier schlecht von.

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?