17.08.11 14:02 Uhr
 4.344
 

Nun fallen die Preise für CPUs von Intel

Im Herbst dieses Jahres plant Intel eine Preissenkung für seine Sandy-Bridge-Prozessoren, da die neuen Prozessoren schon in den Startlöchern stehen. Betroffen sind dabei Vierkern- und Zweikernprozessoren.

Das i7-2600S Modell soll im September von 304 Dollar auf 294 Dollar einen Preisfall erleiden.

Die neuen Modelle, die im Oktober veröffentlicht werden, sind höher getaktet als die Vorgängermodelle.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ManiacDj
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Intel, Herbst, Prozessor, CPU, Preissenkung
Quelle: www.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.08.2011 14:02 Uhr von ManiacDj
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.08.2011 14:37 Uhr von groehler
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frag mich echt was die News-Checker hier manchmal machen.
Bei einigen News lehnen sie die News wegen banalen Kleinigkeiten ab und hier wird ne neue Währung (Doller) erfunden und es wird durchgewunken *kopfschüttel*
Kommentar ansehen
17.08.2011 14:38 Uhr von Finalfreak
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
@Autor: Häh?
"Leute die ihr System alleine zusammen stellen und sparen wollen, können so aber schnell 100 Euro zusammen kommen."

"Der Preisunterschied ist liegt bei ca. 20-30 Doller im Schnitt"

Da müsste man ja innerhalb kurzer Zeit 3 mal die CPU tauschen, bzw. ein Serverboard haben mit meheren Sockeln.
Wurde auch Zeit das Intel mal die Preise senkt, die Prozessoren sind sehr teuer.
Sehr hohe Leistung, aber das Preis-/Leistungsverhältnis ist nicht sehr gut.
Kommentar ansehen
17.08.2011 14:58 Uhr von Nebelfrost
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
eine senkung von 304 auf 294 dollar würde ich nicht gerade als nennenswerten "preisfall" bezeichnen. ;-) das ist maximal eine marktbedingte preisschwankung, mehr nicht! wenn die cpus von 304 auf 204 dollar fallen würden, dann könnten wir schon eher darüber reden, aber nicht bei gerade einmal 10 euro unterschied.

ich habe übrigens immer noch meinen Q6600 und sehe zur zeit keinen grund, weshalb ich einen neueren prozessor bräuchte. alle aktuellen spiele laufen bei mir auf maximalen details flüssig. voraussetzung dafür ist natürlich eine moderne grafikkarte. aber der prozessor ist zumindest beim schwerpunkt spiele eher weniger wichtig. dass es natürlich auch kein uralter singlecore-prozessor sein kann, ist auch klar. die ob man nun eines der moderneren modelle von dualcore-prozessoren, einen älteren quadcore oder einen der neusten quadcores hat, ist unerheblich und macht in den frames pro sekunden kaum einen merkbaren unterschied aus.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
17.08.2011 15:10 Uhr von ManiacDj
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@Finalfreak: Nein das ist so nicht richtig. Gemeint ist mit ein Systemzusammen stellen das man alle Komponenten Preiswert kauft. Mit der preissenkung der RAM´s (ShortNews von gestern) und auch weiteren die bestimmt noch kommen werden kann man so einiges Sparen.
Teuer sind die Dinger aber allemal
Kommentar ansehen
17.08.2011 15:55 Uhr von Marc_Anton
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@Nebelfrost: hatte bisher vor einem Monat auch einen Q6600@ 3GHz mit 4GB RAM und einer 570GTX. Jetzt habe ich einen i7 2600K mit 8GB und es ist ein himmelweiter Unterschied gerade bei Metro2033 und Crysis2 bei FullHD-Auflösung. 250€ sind für die Leistung der CPU ein Spottpreis.
Kommentar ansehen
17.08.2011 15:57 Uhr von zabikoreri
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist daran neu? Die Preise für Prozessoren fallen doch schon immer, wenn eine neue Generation rauskommt. Das wird auch im nächten Jahr nicht anders sein. Kann ich das jetzt schon als News einreichen?
Kommentar ansehen
17.08.2011 16:05 Uhr von Nebelfrost
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@marc_anton: ich muss dazu sagen, dass ich meinen Q6600 @ 2,8 GHz getaktet habe und dazu 6 GB RAM. also grafikkarte werkelt eine radeon 6950 mit 2 GB speicher. aber ich sollte betonen, dass ich noch einen 19" TFT im 4:3 format habe und das macht verdammt viel aus, da ich die auflösung daher niemals auf mehr als 1280x1024 fahren muss. das ist der große vorteil den besitzer alter 4:3 TFTs haben. ;-) die höheren auflösungen moderner 16:9 oder 16:10 TFTs fressen einfach extrem viel leistung. aber "crysis 2" auf full HD laufen zu lassen, ist doch keine kunst. das teil ist dermaßen optimiert, das rennt wie öl. bei "metro 2033" geb ich dir schon eher recht, aber auch das läuft auf meinem derzeitigen system ruckelfrei auf höchsten details.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
17.08.2011 16:26 Uhr von Anlex
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Doller: Doller find ich ja noch doller als Dollar.
Kommentar ansehen
17.08.2011 17:09 Uhr von NilsGH
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Marc_Anton klar, du hast ja auch nicht nur die CPU getauscht. FAIL!

1. Vielleicht kommen explizit diese Spiele mit dem nun verbauten Board besser aus, da du vll. den Chipsatzhersteller gewechselt hast.

2. Du hast den RAM mehr als verdoppelt.

3. Wahrscheinlich (ich gehe mal davon aus) bist du dabei auch von DDR2 auf DDR3 gewechselt.

Das ist also nicht zu vergleichen. Wenn man nur die CPU - und eben das Mainboard, aber vom gleichen Chipsatzhersteller - tauscht macht das wirklich keinen Unterschied. Es ist nunmal so, dass die Spiele dem Prozessor fast nichts mehr zu tun geben. Physik? Macht heute die GPU. Grafik? Sowieso. Was muss der Prozessor da noch groß leisten?

Und kommt mir nicht mit "neuer Architektur". Sehr viel wurde seit dem (als Beispiel) Q6600 nicht mehr an Leistung herausgekitzelt, auch mit einer neuen Architektur der CPUs. Einzig über den Stromverbrauch und die Tatsache, dass die i-Cores nun auch Hardwareseitig AES-Verschlüsselung beherrschen, können wir reden.
Kommentar ansehen
17.08.2011 22:01 Uhr von DarkBluesky
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Prozessoren sind fast: so teuer wie Office 2010, ich habe mal Nachgedacht und Nachgerechnet. Bevor ich mir ne Intel einbaue bei 10 euro Preissenkung kann ich mir bei AMD den Ganen Rechner bauen. Selbst wenn ich nur 294 euro für eine CPu ausgeben möchte kann ich auch den 8 kerne nehmen.Mainboard 890 er 8 Gb Ram und ab geht die Post. Ic brauch nicht den rechner zu Erschießen von Leuten.
Kommentar ansehen
18.08.2011 03:35 Uhr von Baran
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kein fanboy: aber ich kaufe AMD diese chips sind in Deutschland Defusiert, eine schande wer was anderes kauft,... gute und günstige prozessoren und erhält Arbeitsplätze in Deutschland.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?