17.08.11 13:00 Uhr
 870
 

BFH-Urteil: Studienkosten sind als vorweggenommene Werbungskosten absetzbar

Ausbildungskosten oder Ausgaben für das Erststudium direkt nach der Schule können unter Umständen doch von der Steuer abgesetzt werden. Das hat jetzt der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden.

Normalerweise erkennen die Finanzämter Ausbildungskosten seit 2004 nicht mehr als absetzungsfähig an. Mit seinem Urteil gab der BFH jetzt aber den Klagen einer Medizinerin und eines Piloten statt und hob die Urteile aus den Vorinstanzen auf.

Dem BFH-Urteil zufolge dürfen derartige Kosten als vorweggenommene Werbungskosten geltend gemacht werden, weil sie "hinreichend konkret durch die spätere Berufstätigkeit veranlasst" sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kickingcrocodile
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Urteil, Steuer, Absetzung, Studiengebühren, Werbungskosten
Quelle: www.financial-informer.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Legendäres Müritz-Hotel aus DDR-Zeiten wird gesprengt
Bildung: Menschen mit Migrationshintergrund genauso oft mit Abitur wie Einheimische
Oktoberfestportal gibt Homosexuellen diskriminierenden Ratschlag für das Fest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.08.2011 17:11 Uhr von Blood_raven989
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
was heist das jetzt für studenten? heist das jetzt als student kann ich eine steuererklärung abgeben und bekomme dann unter umständen geld zurück ?
wie ist das bei bafög beziehern?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?