17.08.11 12:42 Uhr
 150
 

Madonna hat schon wieder Justiz-Ärger mit malawischem Hilfsprojekt

Das Hilfsprojekt "Raising Malawi" von Superstar Madonna hat bisher wenig geholfen und vielmehr Ärger verursacht.

Bei dem Projekt wurden Millionen verbrannt, woraufhin acht Mitarbeitern der Stiftung gekündigt wurden. Diese klagen nun gegen die angeblich unbegründete Entlassung und Madonnas Anwälte wollten diese Klage abweisen lassen.

Doch ein malawisches Gericht lehnte dies nun ab: "Es wäre voreilig, den Klägern das Recht zu verweigern, gegen die Stiftung vorzugehen", so Richter Jack Nriva.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prozess, Madonna, Ärger, Justiz, Abfuhr, Hilfsprojekt
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kreidefelsen Rügen: 21-jährige Touristin stürzt 60 Meter tief in den Tod
BKA-Bericht: Anzahl tatverdächtiger Zuwanderer steigt auf über 50 Prozent
Afrikaner häutet, schlachtet und verspeist seinen vierjährigen Neffen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Boxen: Arthur Abraham wieder im WM-Geschäft - Sieg gegen Krasniqi
Kreidefelsen Rügen: 21-jährige Touristin stürzt 60 Meter tief in den Tod
BKA-Bericht: Anzahl tatverdächtiger Zuwanderer steigt auf über 50 Prozent


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?