17.08.11 11:17 Uhr
 9.627
 

HTC verklagt Apple

Bereits zum dritten Mal verklagt HTC den Hersteller Apple aufgrund von Patentrecht-Verletzungen.

Der Apple-Konzern wird beschuldigt HTC-Technik in mehreren Apple-Produkten (IPods, IPhones, IPads und MACs) verwendet zu haben. Drei Patente sollen dabei verletzt worden sein. HTC fordert ein Einfuhrverbot und zusätzlich Schadensersatz von Apple.

Dies ist nur eine von vielen Patentrecht-Klagen, welche sich die Hersteller wie zum Beispiel Apple, HTC, Nokia, Motorola und Samsung gegenseitig an den Kopf werfen, um die Konkurrenz zu schwächen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: AnonymMic
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Apple, Klage, Schadensersatz, Patent, HTC
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Birmingham: 101-Jähriger steht wegen Kindesmissbrauch vor Gericht
Köln: Anklage gegen syrischen Flüchtling wegen Terrorverdachts
Jesus war ein halb Asiate halb Afrikaner

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.08.2011 11:17 Uhr von AnonymMic
 
+39 | -0
 
ANZEIGEN
HTC verklagt Apple, Apple verklagt Samsung, u.s.w. Mal sehen wie das Ganze in paar Jahren enden wird.
Kommentar ansehen
17.08.2011 11:49 Uhr von Specialist666
 
+11 | -10
 
ANZEIGEN
"Gleich und gleich gesellt sich gern..." wenn sie Spaß dran haben. :-) .

Am Ende bescheißen sich die Konzerne doch alle gegenseitig und ihre Kunden sowieso.

Von mir aus können sie sich gerne alle gegenseitig in den Ruin treiben und ihren Ruf zerstören (der ja eh schon größtenteils zerstört ist)... ;-)

Das wirklich Traurige ist nur, dass die Produkte weiterhin gekauft werden... :-/ .
Kommentar ansehen
17.08.2011 12:22 Uhr von EvilMoe523
 
+26 | -1
 
ANZEIGEN
So oft wie man hier X verklagt Y liest, möchte man meinen die bekommen dafür Shorties gutgeschrieben und klagen um neue Feuerzeuge :D
Kommentar ansehen
17.08.2011 12:24 Uhr von Kenick
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn sich solche Spielereien doch bloß nich so auf den Preis aufgeschlagen würden :(
Kommentar ansehen
17.08.2011 12:29 Uhr von HydrogenSZ
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
Solangsam: wird diese Patentsache zum Schwanzvergleich.
Kommentar ansehen
17.08.2011 13:13 Uhr von Chuzpe87
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
HTC: Auch wenn ich HTC mag und auch eins habe. So langsam könnten die mal aufhören mit den Sandkastenspielchen. Da weiß doch keiner mehr wer von wem was geklaut hat.
Kommentar ansehen
17.08.2011 14:34 Uhr von leCauchemar
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.08.2011 15:00 Uhr von gmaster
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@leCauchemar: nice thx, habe ich gleich mal abgespeichert. sehr übersichtlich gehalten^^
Kommentar ansehen
17.08.2011 15:26 Uhr von Dracultepes
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
@chuzpe: Das Problem ist das HTC bereits von Apple verklagt wird.

Ist praktisch ein Gegenangriff. Mit Google im Rücken dürfte es jetzt rund gehen, hoffe ich.

Und nachdem Apple >anscheinend< beim Samsung Antrag massiv beschissen hat, geschieht ihnen das sogar recht.
Kommentar ansehen
17.08.2011 15:36 Uhr von Ren-Wu-Ying
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
HTC: die news hat nichts mit Brennpunkte zu tun
Kommentar ansehen
17.08.2011 16:07 Uhr von Scare4t2
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
...dann wirds wohl dazu kommen, das Apple das Patent von Apple kaufen will, um die Klage zu verhindern. Dann verklagt Apple dann HTC...HTC kauft das Patent wieder zurück und verklagt Apple! Und der Steuerzahler schaut bei dem Spiel dumm aus der Wäsche^^.

Mal im Ernst...das Patentrecht gehört sowas von überarbeitet!!! Kann nicht sein, dass dadurch Technologie/Fortschritt aufgehalten wird bzw. Kosten an den Endkunden weitergegeben werden!

Sollen sie doch alles öffnen...jeder darf es verbauen und verwenden...offene Marktwirtschaft...jeder hat die Möglichkeit ordentlich um sich und die Kunden zu werben.Wer danach an der Spitze steht, steht es zurecht...und nicht weil er einen Mitbewerber plattgekauft hat! Vor allen Dingen würden dann die Monopolstellungen verschwinden...und die großen Hersteller müssten auf ehrliche Weise Kunden finden...weil bei einer Verarsche der Boykott drohen würde. Aber solang Hersteller wie Apple alles an Technologien und Patente aufkauft (was andere Hersteller def. auch machen), sorgen sie dafür, dass wir an deren Geräte/Technologie nicht drumherum kommen!
Kommentar ansehen
17.08.2011 16:21 Uhr von guteLaune
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn Samsung: jetzt noch HTC verklagt, dann hätte sich auch jeder selbst anklagen können... Oder auch nicht... Mir egal... Lustig wärs, Tschüss :D
Kommentar ansehen
17.08.2011 16:23 Uhr von Dracultepes
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ Scare4t2: Und wer entwickelt wenn nach der Entwicklung gleich jeder Mitbewerber die Technik verwenden darf?

Welche Anreiz hat ein Unternehmen dann?

Das Patentrecht muss geändert, aber nicht abgeschafft werden.
Kommentar ansehen
17.08.2011 16:32 Uhr von ZuVieL
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
ich hoffe HTC gewinnt
Kommentar ansehen
17.08.2011 16:50 Uhr von Scare4t2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Dracultepes nein, so hab ich das auch nicht gemeint, bzw. mich falsch ausgedrückt!

Es kann aber nicht sein, dass Patente aufgekauft werden, um Technologien einfach in der Wüste zu begraben und sein Produkt somit in der Monopolstellung zu halten! Patente sollten daran gehaftet sein, dass die Technologie auch genutzt werden muss, wenn ein Hersteller sie aufkauft! Alles andere ist Wettbewerbsverzehrung bzw. stockt die Entwicklung, da andere Hersteller nicht dran dürfen bzw. diese Entwicklung vorantreiben können! Sollte ein Patent bzw. eine Technologie in einem gewissen Zeitraum nicht genutzt/weiterentwickelt werden, wird sie einfach vom Patentamt wieder auf den Markt geworfen. Dann bestimmt auch nicht der Höchstpreis, sondern das beste Konzept eines Herstellers, dieses Patent auch sinnvoll zu nutzen!!!

Elementare Dinge die die Welt vorantreiben könnten, dürften eh nicht patentiert werden....sondern gehören verstaatlicht...und jeder darf seine besten Ideen dazu beitragen diese effizient zu nutzen! Aber das ist auch nur meine Meinung! Wenn man alles aufkaufen kann, braucht man sich auch nicht über Monopolstellungen zu wundern!
Kommentar ansehen
17.08.2011 16:57 Uhr von DerMaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Motorola (zumindest der Mobilfunkteil) ist seit neustem Google.
Kommentar ansehen
17.08.2011 17:20 Uhr von MaxBoulet
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Verkehrte Welt: Der Klau-Und-Kopier-Chinese, der nichtmal eigene Betriebssysteme entwickelt sondern nur die ruckelnde und nicht updatebare iOS-Kopie von Google auf seine Chinahardware draufflanscht, kopiert den US-Amerikanischen Innovator.

Herrliche Realsatire.
Kommentar ansehen
17.08.2011 18:56 Uhr von HS.KiNG
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also: mich würde interessieren, welche 3 Patente verletzt worden sind!
Wenn ihr das heraus finden könntet, dann bitte um ein Update der News!!
Ansonsten ist es nur halb so interessant. ;)
Kommentar ansehen
17.08.2011 19:22 Uhr von DerMaus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Who sues Who: Das kleine Wer-Verklagt-Wen der Mobilfunkbranche:
http://computernewsreport.com/...
Kommentar ansehen
17.08.2011 19:39 Uhr von Hoschman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Scare4t2: ja die idee ist gut, aber leider nicht umsetzbar, da dies wieder millionen oder gar milliarden verschlingen würde.

du brauchst leute die den markt ständig überwachen, die anfragen an die unternehmen richten usw... und selbst wenn
es umsetzbar wäre, gäbe es wieder tausend schlupflöcher.

ich meine wo willste da ne grenze ziehen?

jedes patent was angemeldet wurde muß innerhalb von 6 monaten einen fortschritt haben sonst nada?
und wie soll dieser fortschritt aussehen?
ein unternehmen verkaufts dann als fortschritt, wenns von einer schublade in die nächste gewandert ist.

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince
Birmingham: 101-Jähriger steht wegen Kindesmissbrauch vor Gericht
Köln: Anklage gegen syrischen Flüchtling wegen Terrorverdachts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?