17.08.11 11:06 Uhr
 1.183
 

Psychologe analysiert Christian von Boetticher: "Ein unglaublich unreifer Mensch"

Wolfgang R. Hantel-Quitmann ist Professor für Klinische und Familienpsychologie in Hamburg und hat den Fall des zurückgetretenen CDU-Politikers Christian von Boetticher analysiert, der eine Affäre mit einer 16-Jährigen eingeräumt hatte.

Der Psychologe untersucht die Frage, warum sich ein 40-Jähriger auf eine 16-Jährige einlässt und erklärt dies mit einem psychologischen Alter: Bei solchen Beziehungen gehe es um das Bewundert werden und Narzissmus.

Gleichberechtigt sei so eine Beziehung nie: "Wäre er auf Augenhöhe, dann würde das Fragen aufwerfen nach seiner persönlichen Reife. Man müsste unterstellen, dass er zumindest in Liebesdingen ein unglaublich unreifer Mensch ist." Die Behauptung es handele sich um Liebe, hält der Professor für falsch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Mensch, CDU, Liebe, Affäre, Psychologe, Christian von Bötticher
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!