17.08.11 09:22 Uhr
 822
 

Libyen: Muammar al-Gaddafi von Rebellen eingekreist

Die Ramadan-Offensive hat nun das Gaddafi-Regime in größte Bedrängnis gebracht. Die Rebellen eroberten wichtige Küstenstädte und eine Stadt im Inland, damit wurden alle Nachschublinien aus den Nachbarländern in die Hauptstadt Tripolis unterbrochen.

Die Stadt Sawija, in welcher der Aufstand im Frühjahr von Muammar al-Gaddafi noch blutig nieder geschlagen wurde, ist nun wieder zu großen Teilen in Rebellenhand, und damit auch eine wichtige Raffinerie.

In einigen Vierteln der Hauptstadt liefern sich Aufständische und die Gaddafi-Truppen inzwischen jede Nacht Schießereien, berichten Augenzeugen. Am Montag hatte sich Gaddafis Innenminister Mabruk mit seiner Familie nach Ägypten abgesetzt.


WebReporter: usambara
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Krieg, Libyen, Muammar al-Gaddafi, Rebellen
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.08.2011 09:22 Uhr von usambara
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Gaddafi scheint nun wie Saddam zu allem bereit und lässt wahllos Scud-Raketen verschießen. Am östlichen Stadtrand von Zawija nutzt er ein Krankenhauskomplex als Hauptquartier und Festung.
Kommentar ansehen
17.08.2011 09:30 Uhr von usambara
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
zu dem Krankenhaus: auf dem Dach wurden Scharfschützen postiert und
vor dem Eingang stehen Flugabwehrgeschütze.
Von Patientenzimmern aus wird auf die umliegenden Wohnhäuser wahllos geschossen...
http://hosted2.ap.org/...
Kommentar ansehen
17.08.2011 09:55 Uhr von CoffeMaker
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
Schläft die Propagandamaschinerie nie? Diese Berichterstattung ist ekelhaft.
Kommentar ansehen
17.08.2011 09:57 Uhr von inabauer
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Tja, so kanns gehen Wenn man unbequem im Ausland wird und große Ölreserven hat...

Fassen wir zusammen:

Vor dem "Aufstand":
-Bester Afrikanischer Staat im sozialen und wirt. Bereich dank der Ölquellen

Danach:
-Bürgerkrieg + Ölquellen gehen an westliche Firmen und kommen dem Volk nicht mehr zu gute
------------------------------------------------

Lasst uns doc hauch die englischen Randalierer zur "legitimen Regierung" erklären und die Insel bombardieren, vlt schafft man es ja beim 3. Anlauf...

/Ironie off
Kommentar ansehen
17.08.2011 10:01 Uhr von RickJames
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Vor 2 Wochen noch hieß es das die Rebellen in einer Denkbar schlechten Position wären und jetzt auf einmal ist Gadhafi so gut wie besiegt? Was ist passiert? Und was wird passieren wenn Gadhafi gestürzt wurde? Ich glaube dieser Einsatz wird dem Westen teuer zu stehen kommen.
Kommentar ansehen
17.08.2011 10:07 Uhr von Lyko
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Naja da es quasi ein Bürgerkrieg ist sollte man vllt das Land teilen.
Man kann sagen was man will, Gaddafi hat scheinbar noch genug Anhänger.

In Syrien sieht das ganz anders aus, da wird mal richtig Pulver verbraucht, dort sollte man eher Druck machen als in Libyien.
Kommentar ansehen
17.08.2011 10:07 Uhr von usambara
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@inabauer: an den Ölquellen saßen alle Öl-Konzerne längst wieder.
http://www.zeit.de/...
http://www.tagesspiegel.de/...

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
17.08.2011 18:25 Uhr von usambara
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@1984: das zeigt, wie die Menschen in Tripolis vom Staatsfernsehen gelenkt und belogen werden, Misrata ist unter weiterhin Rebellenkontrolle. Im Gegenteil: die Rebellen aus Misrata stehen 100km vor Sirte.
Auf dem Video sehe ich vielleicht ein im Kreis fahrenden Korso- mehr nicht.

[ nachträglich editiert von usambara ]

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?