17.08.11 08:34 Uhr
 422
 

Flughunde besitzen womöglich eine innere Landkarte

Wissenschaftler des Weizmann Institut im israelischen Rehovot haben festgestellt, dass Flughunde in ihrem Gehirn eine Landkarte abspeichern. Die Tiere nutzen die Landkarte, um immer ihren favorisierten Futterbaum zu finden. Die Flughunde steuern jeden Abend den gleichen Baum an.

Das passiert auch dann, wenn gleiche Futterbäume näher an ihrem Schlafplatz liegen. Sie fliegen mit einer Geschwindigkeit von bis zu 60 km/h nur ihren Baum an. Selbst als die Forscher die Tiere in einer Entfernung von über 40 Kilometern aussetzten, fanden sie zu ihrer Lieblingsnahrungsquelle zurück.

Die Tiere wurden dann in einem 84 Kilometer entfernten Krater ausgesetzt. Ein Teil am Kraterrand und ein Teil am Boden. Die Tiere vom Kraterrand flogen sofort zurück. Die Tiere am Boden des Kraters hatten Orientierungsprobleme. Das ist ein Hinweis darauf, dass sich die Tiere am Landmarken orientieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Orientierung, Landkarte, Flughund
Quelle: wissen.de.msn.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.08.2011 12:29 Uhr von TrangleC
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich verstehe nicht ganz was diese "innere Landkarte" von dem ganz normalen Erinnerungsvermögen unterscheidet das Menschen auch haben.
Kommentar ansehen
17.08.2011 18:54 Uhr von Ren-Wu-Ying
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lol: Hahaha FLUGHUND
Kommentar ansehen
17.08.2011 20:00 Uhr von cheetah181
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
TrangleC: Ich würde sagen diese Orientierung an Landmarken ist Teil des normalen Erinnerungsvermögens und das haben natürlich auch Menschen. Daneben orientieren wir uns aber z.B. noch am Sonnenstand.

Bei Fledermäusen wäre es theoretisch (laut Quelle) auch möglich gewesen, dass sie sich am Geruch orientieren, was aber in der Studie widerlegt wurde.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?