16.08.11 20:40 Uhr
 5.833
 

Russland präsentiert den Suchoi T-50 Stealth-Bomber

Russland stellte auf der Luftfahrtmesse MAKS ihre Alternative zum amerikanischen F-22 Raptor vor. Der Suchoi entstand in einer Kooperation mit Indien. Testflüge der ersten Prototypen fanden bereits im Jahre 2010 statt.

Russland wird mindestens 150 Stück dieser Tarnkappenflugzeuge in Betrieb nehmen. Indien hat Interesse an 200 Maschinen geäußert. Weitere 1.000 Maschinen sind für den internationalen Waffenmarkt geplant.

Es gibt noch keine genauen Aussagen über den Verkaufspreis, doch soll der T-50 wesentlich billiger als sein amerikanisches Pendant sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Seravan
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Flugzeug, Waffe, Entwicklung, Kampfjet, Bomber, Stealth
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.08.2011 20:40 Uhr von Seravan
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Der Entschluss einer Kooperation mit Indien würde von Dimitri Medwedew im Dezember 2010 in Neu Delhi gefasst.
Kommentar ansehen
16.08.2011 20:54 Uhr von grandmasterchef
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Suchoi gibts noch...? ich fand die Flanker als Teen immer ganz Hübsch :)
Kommentar ansehen
16.08.2011 21:48 Uhr von Reflektion
 
+21 | -5
 
ANZEIGEN
"... schön, wann kommen aber die schönen stealth bomber endlich in einsatz? "

Hoffentlich nie!
Kommentar ansehen
16.08.2011 21:57 Uhr von anderschd
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Das Heck erinnert: an Star Wars irgendwie.

http://fc05.deviantart.net/...
Kommentar ansehen
16.08.2011 22:02 Uhr von tutnix
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
klar gibt es suchoi noch: die haben auch ganz spezielle services im angebot.beispielsweise kann man bei denen ganz bequem seine eigene luftflotte mit allen drum und dran anmieten. also wenn der nachbar mal ärger macht ;).
Kommentar ansehen
16.08.2011 22:10 Uhr von Kappii
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
wenn wir hier schon vergleichen: die F-22 Raptor: http://upload.wikimedia.org/...
Kommentar ansehen
16.08.2011 22:18 Uhr von Parker_Lewis
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Optisch: wie flugtechnisch faszinierende Maschinen. Muss bestimmt ein geiles Gefühl sein, so ein Vogel fliegen zu dürfen und zu können.
Kommentar ansehen
16.08.2011 22:44 Uhr von Marie52
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
die Dinger sind zu schnell: das beste Fluggefühl hat man in einer kleinen, wendigen Propellermaschine, die keine 800 km/h schnell sein muss um überhaupt in der Luft zu bleiben

mit Düsenjägern durch enge Canyons zu fliegen ist kaum möglich. die sind nur für große Höhen

edit
Die Erde ist einfach viel zu flach dafür.

[ nachträglich editiert von Marie52 ]
Kommentar ansehen
16.08.2011 22:51 Uhr von anderschd
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke: für ihren Zweck sind sie schnell genug.
Kommentar ansehen
16.08.2011 23:23 Uhr von Parker_Lewis
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Ich: behaupte einfach mal, dass die Piloten mehr als du erreicht hast und intelligenter sind, wie du es bist.

Also immer den Ball schön flach halten ;-)
Kommentar ansehen
17.08.2011 00:24 Uhr von custodios.vigilantes
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Ich: wage zu bezweifeln das er überhaupt einer geregelten Arbeit nachgeht. Sonst müsste er auch nicht ständig krakeelen das die bösen Ausländer an allem Schuld sind.
Kommentar ansehen
17.08.2011 01:04 Uhr von Katatonia
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Unsinn: Eine Alternative gibt es nicht, die F-22 wird überhaupt nicht exportiert und steht ausschließlich den Amerikanern zur Verfügung. Ein sinnvollerer Vergleich wäre der zur F-35 Lightning II.

Auch handelt es sich um keine direkte Kooperation, entwickelt wurde der Jet ausschließlich in Russland. Für Indien wird es eine speziell angepasste Version geben.
Kommentar ansehen
17.08.2011 01:50 Uhr von Baran
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ahhh: sorry kritik aber das stimmt nicht!

1. KEIN BOMBER SONDERN Luftüberlegenheitsjäger....
die Bomberversion wird t 60 heißen man weiß aber noch nichts.

2. Indien ist als Partner miteingestiegen da die t 50 und die damalige YF 22 schon min 25 jahre entwicklung auf dem buckel haben.

3. Es ist unwarscheinlich das die t 50 oder wie sie endgültig heißen wird 1 zu 1 exportiert wird warscheinlich ohne stealth und ohne den radar.

danke für die news.
Kommentar ansehen
17.08.2011 09:17 Uhr von tiefschneetaucher
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schon: Erstaunlich wie fix die einen Luftüberlegenheitsjäger zusammengezimmert haben. Wenn ich daran denke das man in Europa 20 Jahre für den Eurofighter gebraucht hat und der ist von Stealth noch Meilenweit entfernt ....
Kommentar ansehen
17.08.2011 14:41 Uhr von 515515
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Wem wundert es? Bei der NATO Politik ist das nur der Wink mit dem Zaunpfahl und ich denke das wir demnächst noch anderes präsentiert bekommen!
Mit freundlichen Grüßen
Kommentar ansehen
22.08.2011 11:06 Uhr von Urrn
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@tiefschneetaucher: Entwicklung hat 1997 begonnen, Indienststellung wird 2015 angepeilt (der EF2000 fliegt schon längst bei der Truppe).
Im Endeffekt hat das Teil dann auch seine 18-20 Jahre aufm Buckel, bevor es bei den Russen in den Heeresdienst geht ;-)

Zudem handelt es sich beim EF um ein europäisches Gemeinschaftsprojekt, bei sowas sind immer allerhand Schwierigkeiten zu überwinden.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?