16.08.11 17:49 Uhr
 312
 

Neuseeland: adidas verkauft überteuerte Rugby-Trikots

Einen nicht unerheblichen Imageschaden trug nun der Sportartikel-Hersteller adidas in Neuseeland davon.

Das Unternehmen verkaufte Trikots des neuseeländischen Rugby-Teams All Blacks zu überteuerten Preisen. Einige Konsumenten warfen Adidas vor, dies mit Absicht vor der bevorstehenden Rugby-Weltmeisterschaft zu tun.

adidas verlangte 180 US-Dollar für ein Trikot, was die Preise von ausländischen Verkäufern bei weitem übertrifft. Die Firma reagierte sofort und entschuldigte sich im neuseeländischen Fernsehen. Trotzdem sei der hohe Preis für ein Trikot marktüblich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Neuseeland, Trikot, Rugby, adidas
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wegen Nitrat-Verseuchung: Trinkwasser kann bis zu 62 Prozent teurer werden
Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen - Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung