16.08.11 16:56 Uhr
 578
 

Mobile Datenflat-Werbung mehrerer Provider wurde vom Verbraucherschutz abgemahnt

Gegen die Werbung von mobilen Datenflat-Tarifen einiger Provider ist jetzt die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen vorgegangen und hat an einige Unternehmen Abmahnungen verschickt. Auch einige einstweilige Verfügungen wurden schon erwirkt.

Grund für die Aktion sind die falschen Darstellungen in der Werbung über die Tarife solcher Flatrates. So wirbt zum Beispiel 1&1 mit dem Slogan "Internet-Flat mit bis zu 7.200 kBit/s unbegrenzt surfen, solange Sie wollen." Doch nach 500 Megabyte Daten wird die Flat auf 64 Kilobyte gesenkt.

Ähnlich ist es bei anderen Firmen wie zum Beispiel der Telekom oder auch NetCologne. Bei Letzterer wird sogar schon bei 200 Megabyte gedrosselt. Firmen wie Solomo, Medion und Blau Mobilfunk haben die mit der Abmahnung verschickte Unterlassungserklärung schon unterschrieben und geloben Besserung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Werbung, Flatrate, Provider, Verbraucherschutz
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.08.2011 17:05 Uhr von Jaecko
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
Naaaaja. Im Solgan heissts ja "...mit bis zu...", also "maximal" und nicht, dass der Wert konstant verfügbar ist.

Aber stimmt, etwas blöd geschrieben; so siehts aufn ersten Blick aus, als hätte man die Geschwindigkeit dauerhaft.
Kommentar ansehen
16.08.2011 17:38 Uhr von Jaecko
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Die 3 Minusgeber können mir jetzt gern mal zeigen, wo genau im Slogan behauptet wird, dass die 7200 kbps wirklich durchgehend verfügbar sind.
Ich denke mal so Ausdrücke wie "mit bis zu ..." sollten auch ohne Deutsch-Studium verständlich sein.

Der Slogan ist für mich eindeutig formuliert.
Behauptung 1) "solange Sie wollen" ist nicht gelogen. Es gibt keine zeitliche Begrenzung der Nutzung.
Behauptung 2) "mit bis zu 7.200 kBit/s" ist nicht gelogen. Es sind Geschwindigkeiten bis zu 7.200 kbps möglich.
Es wird im Slogan nirgendwo behauptet, dass auch beides gleichzeitig stattfindet.

Aber wie immer, Deutsch is schon schwer...

[ nachträglich editiert von Jaecko ]
Kommentar ansehen
16.08.2011 18:30 Uhr von MyRevolution
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Jaecko: Ich habe dir zwar kein Minus gegeben, aber du kriegst trotzdem einen kleinen Denkansatz:
"Internet-Flat mit bis zu 7.200 kBit/s unbegrenzt surfen, solange Sie wollen."
Mit dieser Aussage wird suggeriert, dass der Nutzer jederzeit die 7.200 kBit/s erreichen kann, es also nur vom Standort/Netzwerkausbau liegt was tatsächlich an Leistung verfügbar ist. Doch diese Betreiber drosseln die Geschwindigkeit nach den xxx Megabyte an Daten, also sind genau diese 7.200kBit/s potenziell nicht mehr möglich. Ergo nach diesen xxx Mbyte werden die durch den Vertrag beschlossenen Konditionen geändert.

Um es mal vergleichbar zu machen, wäre das so als ob du dir einen Veranstaltungsraum mit Musikanlage (1000 Watt) inkl. Strom für einen Abend mieten würdest und nach ca 2h der Vermieter ankommt und die Anlage auf 300 Watt runterschraubt, damit dies für ihn konstengünstig bleibt.
-Falls wer ein besser Beispiel hat gerne sagen mir ist auf die Schnelle nichts besseres eingefallen.-
mfG Revo
Kommentar ansehen
16.08.2011 19:55 Uhr von Phyra
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@ die beiden ueber mir
Jaecko liegt mit seiner aussage vollkommenr ichtig, unbegrenzt surfen solange sie wollen bezieht sich ausschließ.lich auf die zeitliche nutzung, von daher formulierung her ist das angebot nicht falsch beschrieben.
desweiteren steht immer! in den vertragsbedingungen bzw dem kleingedruckten ab wann gedrosselt wird, und ganz ehrlich, heutzutage sollte man von jedem erwarten koennen, sich das, was er unterschreibtm, auch durchzulesen, da braucht man auch kein mitleid mit leuten zu haben, die das nicht machen, die gehoeren dann naemlich entmuendigt.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?