16.08.11 16:20 Uhr
 267
 

Barack Obama ist bei Foursquare

In einem weiteren Ausbau der eigenen Präsenz im Web 2.0 hat das Weiße Haus sich nun bei Foursquare angemeldet. Bei Facebook, Twitter und LinkedIn ist die US-Regierung bereits vertreten.

Der Dienst Foursquare erlaubt es Nutzern ihren momentanen Aufenthaltsort automatisiert zu veröffentlichen und miteinander zu interagieren. Es werden auch Auszeichnungen für häufige Aufenthalt an bestimmten Orten verliehen.

Damit will man den Nutzern einen besseren Überblick über die Aktivitäten und Auftritte des US-Präsidenten und anderer Regierungsvertreter geben, aber auch dazu einladen aktiv am Geschehen teilzunehmen und es zu kommentieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: newsechode
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Barack Obama, Washington, Soziales Netzwerk, Weißes Haus, Foursquare
Quelle: www.newsecho.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Keine Beweise: Donald Trump beharrt darauf, Barack Obama habe ihn abgehört
Abhörvorwürfe von Donald Trump an Barack Obama laut Republikaner haltlos
Barack Obama ordnete Cyberangriffe auf das nordkoreanische Raketenprogramm an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.08.2011 16:20 Uhr von Aweed
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
und wenn schon

[ nachträglich editiert von Aweed ]
Kommentar ansehen
17.08.2011 01:39 Uhr von HydrogenSZ
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Foursquare: wäre für ihn eher unvorteilhaft. Wer ihn tot sehen will wird das von großem Nutzen werden.
Kommentar ansehen
17.08.2011 07:15 Uhr von Spelter
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Dazu gibt es den Secret Service. Die haben rund um den Präsidenten alles gesichert, 24/7. Aus Fehlern in der Vergangenheit haben Sie auch gelernt, denk nicht das es so einfach ist Obama abzuknallen oder in die Luft zu jagen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Keine Beweise: Donald Trump beharrt darauf, Barack Obama habe ihn abgehört
Abhörvorwürfe von Donald Trump an Barack Obama laut Republikaner haltlos
Barack Obama ordnete Cyberangriffe auf das nordkoreanische Raketenprogramm an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?