16.08.11 15:30 Uhr
 1.853
 

ASrock macht die Konkurrenz schlecht

Der taiwanesische Mainboardhersteller ASrock bewirbt derzeit mit einem Video sein neues Mainboard Z68 Extreme7 Gen 3. Dabei bekommt jeder Konkurrent sein Fett weg.

In der gestellten Szene berät eine Sekretärin ihren Chef und verweist auf die Defizite der Hersteller MSI, ECS, Gigabyte und Asus.

Vor allem Letzteres überrascht, da ASrock eine Tochter von Asus ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BastianF
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Konkurrenz, Hardware, Mainboard, Motherboard
Quelle: www.tech-review.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

American-Airlines-Angestellte bekommen Juckreiz und Kopfweh wegen neuer Uniform
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.08.2011 15:38 Uhr von crzg
 
+15 | -11
 
ANZEIGEN
ASrock: ist selber für billige Bauteile und Qualität bekannt. Neben haufenweise Serienfehlern haben deren Produkte meist auch keine hohe Lebensdauer im Vergleich zu namhafteren Marken. Ich arbeite im PC-Laden und die tägliche Erfahrung bestätigt das.
Kommentar ansehen
16.08.2011 16:02 Uhr von eternalguilty
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@ crzg: Jap dem muss ich zustimmen... hab in meinem jetzigen pc eine eingebaut bekommen.. hat keine 4 monate gehalten das ding und stürzt dauernd ab.. in den nächsten monaten hol ich mir ne gigabyte dann is schluss :D
Kommentar ansehen
16.08.2011 16:07 Uhr von frozen_creeper
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
"In der gestellten Szene berät eine Sekretärin ihren Chef "

Ja nee, is klar... Ausgerechnet die Sekretärin kennt sich mit Mainboards aus xD
Kommentar ansehen
16.08.2011 16:30 Uhr von Frankone
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
ASROCK ist selbst der letzte Schrott !!! Pünktlich nach 2 Jahren, wenn nicht sogar noch eher versagen 80% dieser Mainboard-Marken ihren Dienst...
Kondensatoren blähen sich auf, Instabilitäten hat man auch sehr oft...

Aber auch ASUS kommt nicht mehr so gut weg, wie noch vor 10-15 Jahren. Da waren die mal richtig gut. Mittlerweile fallen auch diese Boards auffällig viel öfter aus. Tja, das ist halt so, wenn man die Halbleiterbauelemente künstlich altern läßt, um den Verkauf anzukurbeln...

Ich arbeite in der Computerbranche und tausche ständig dieses Billigzeug gegen "bessere" Ware aus.

Ich verbaue seit mehreren Jahren sehr viel Gigabyte und bin damit sehr gut gefahren... (Die Ausfallrate ist seit ca 15 Jahren sehr gering)
Vor allem habe ich eine Deutsche Hotline in Hamburg (Bei Asrock gibts nur Mailkontakt nach Holland - und am besten nur englisch...)

Bei Gigabyte kann man auch noch nach der Garantie mal ein Board reparieren lassen, wenn man mal ein bestimmtes Modell nicht mehr bekommt.
Kommentar ansehen
16.08.2011 16:34 Uhr von crzg
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Frankone: Kann ich bestätigen, GIGABYTE hat bei uns im Laden meistens auch Vorrang.
Kommentar ansehen
16.08.2011 16:36 Uhr von machi
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ist doch bekannt dass das die absolute Billig"marke" ist.
Kommentar ansehen
16.08.2011 17:13 Uhr von dertutor
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
ist echt schon sehr heftig. Ob das von ASUS-Seite nicht noch Ärger gibt ?
Kommentar ansehen
16.08.2011 17:59 Uhr von Soulfly555
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
Ohman: Einige sind wohl noch auf dem Stand von vor einigen Jahren. ASRock baut mittlerweile richtig gute Mainboards, wie beispielsweise das Z68 Pro3 oder das P67 Pro3.

Also erst informieren, bevor man dummes Zeug von sich gibt.
Kommentar ansehen
16.08.2011 18:23 Uhr von Cyphox2
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
da is doch nix schlimmes dran: die werbung macht die hersteller doch nicht schlecht, es werden nur nicht vorhandene funktionen etc. aufgeführt, es wird rein gar nichts kritisiert.

und ja, asrock hat mitterweile auch sehr gut ausgestattete boards.

billigreihen, wie man sie von asrock kennt, gibts mitterweile bei jedem hersteller.

[ nachträglich editiert von Cyphox2 ]
Kommentar ansehen
16.08.2011 19:05 Uhr von Jones111
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Cyphox2: Vor allem die Gold-Optik. Jede Wette, dass das Billigfarbe ist.

Naja... Ich bin ASUS treu geblieben. Und habe es nicht bereut. Naja, wer denkt, dass die meisten Mainboards für unter 100€ noch was taugen... Seitdem ich ASUS einsetze, habe ich noch kein Mainboard austauschen müssen. Von ASROCK hört man das ständig. Alles nur auf billig bringt eben nix.
Kommentar ansehen
16.08.2011 22:02 Uhr von P4H
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Gigabyte Fanboys: vereinigt euch hier bitte nicht ... es gibt auch zufriedene Kunden anderer Marken. Wenn ich schon diese "PC Laden Experten" lese, die meinen aufgrund ein paar lächerliche Stückzahlen aus dem lokalen Shop, sich eine Meinung zu bilden und über den gesamte Weltmarkt schliessen zu können ...
Kommentar ansehen
17.08.2011 07:25 Uhr von Spelter
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@Soulfly555: Die Mainboards sind trotzdem Schrott.
Ich arbeite nun seit 1997 in PC Schrauberläden, seit 2004 auf eigener Kappe. Und die Firmen Asus und ASRock meiden wir wie die Pest. Der Support ist grottig, wenn du mal einen erreichst kann er dir nicht weiterheilfen und Garantieleistungen dauern knapp 2 Monate. Und das erklär mal den Kunden!!!!

Bewährt haben sich Gigagyte Mainboards (nicht alle, manche haben extreme Baufehler wie z.B. nur Spezielle Arbeitsspeicher funktionierten), MSI, EpoX (leider dicht, neue Firma ist Supox) und Abit.

Wir führen auch Buch über alle Verkäufe und Garantiefälle. Asus, Asrock und Elitegroup führen in der Ausfallstatistik. Im Schnitt fällt jedes zweite Asrock aus, Elitegroup liegt zwar mit 75 % weiter vorne, aber MSI, die ach so billigen Mainboards, da fällt gerade mal 5% aus, und wir verkauften hunderte in den letzten Jahren.
Kommentar ansehen
17.08.2011 11:09 Uhr von Cyphox2
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
spelter: also 300 msi boards unterschiedlicher preisklassen, 10 billige asrock und 4 noch billigere eliteschrott oder wie? falls ja, klingts nach milchmädchenrechnung. bei sowas sollte man schon nur ähnliche produkte mit jeweils gleichen stückzahlen vergleichen.

zumindest läufts bei uns so, von den "nicht gemochten" marken werden im vergleich zu den "guten" nur ganz wenige verkauft, bei dir wird das nicht anders sein....

die letzten paar von mir reklamierten boards waren übrigens alle von msi. interessant. aber durch deren 24h vorabtausch bei diversen modellen nicht weiter schlimm...

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forschung: Sicherheitsdaten lassen sich erraten
Clickbait-Falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?