16.08.11 15:06 Uhr
 277
 

Urteil zu Mehrverbrauch bei Neuwagen: Rückgaberecht erst ab zehn Prozent Differenz

Verbraucht ein neues Fahrzeug unter Standard-Bedingungen acht Prozent mehr Sprit als angegeben, ist dies zwar ein Mangel. Der Händler muss es aber nicht zurücknehmen. So urteilte jetzt das Oberlandesgericht Hamm (Az. I-28 U 12/11).

Das Gericht bezifferte die für einen Rücktritt vom Kaufvertrag notwendige Verbrauchsdifferenz auf mindestens zehn Prozent.

Zudem beziehen sich die Herstellerangaben im Allgemeinen nicht auf das einzelne konkrete Fahrzeug eines Käufers, sondern auf ein Prüffahrzeug der jeweiligen Serie, heißt es in der Urteilsbegründung weiter. Dies unterliege bestimmten, nicht auf den Pkw-Alltagsbetrieb anwendbaren EU-Messbedingungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kickingcrocodile
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prozent, Urteil, Neuwagen, Rückgaberecht, Differenz
Quelle: www.motorvision.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror-Anklage gegen Lieferwagenfahrer nach Anschlag auf Muslime in London
Thüringer Polizei geht gegen rechtsextreme Gruppe vor
Wegen Sturmtief "Paul" mussten 2.400 Menschen in Berliner Flughäfen übernachten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.08.2011 16:39 Uhr von xevii
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
mein 3´er sagt mir 8,2 liter. ich sag ihm rechnerisch belegt durch studie meinerseits dass es durchschnittlich 8,7 sind.

bmw sagt man kann mit ihm auch problemlos auf 7,5 fahren.

ich sage nur bergab mit rückenwind auf 100km wo man 1x anfährt, in 5.ten schaltet und sich mit 80 dann treiben lässt und nur gradeaus fährt.

bitttttttchez, aber dass ist ja mitlerweile bekannt dass man einem kfzhersteller eher nich von seinen messwerten vertrauen schenken sollte
Kommentar ansehen
26.09.2011 20:30 Uhr von jonnyswiss2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
spritmonitor.de für die Kontrolle: Hey Leute,
Wenn ihr den Verbrauch einfach kontrollieren und auch vergleichen wollt dann tragt eure Daten bei spritmonitor.de ein - ich finde das Teil "saugut", kann ich morgen dem Garagisten doch gleich auch die Zahlen unter die Nase halten, warum der Zafi 2.0d einmal mit 5.68 Liter (ok, da ist viel Autobahn drin) zurecht kommt, ein Andermal aber 9.27 Liter braucht - und das ist doch nicht normal!
Ich denke, das könnte man auch als Beleg verwenden.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?