16.08.11 09:47 Uhr
 190
 

Björks Idee vom "App Album" - Neue Wege im Musikvertrieb

Mit dem "App Album" will Björk, die isländische Popsängerin, neue Wege im Musikvertrieb gehen. So Sollen die Musik-Alben in Zukunft in Apps verpackt werden, aus denen heraus die Titel via App-Kauf erworben werden können.

Ein erstes Musikalbum in einer App stellt Björk mit der Biophilia-App zur Verfügung. Die App ist kostenlos via iTunes zu laden und bringt weitere Informationen zu Björks Ideen mit.

Für die isländische Popsängerin soll mit den "App Alben" den Fans eine bessere Möglichkeit der Interaktion mit den Stars gegeben werden. Zudem sieht sie hier einen Weg in Richtung des Gedankens "Kaufe es, wenn du es magst". Die App-Alben könnten ein Schritt Richtung Musikvertrieb der Zukunft werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jabbel76
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Musik, Album, App, Idee, Björk
Quelle: www.trendsderzukunft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Game of Thrones"-Star Iwan Rheon wird für Marvels "Inhumans" gecastet
Im Jahr 2016 gab es einen Rekord an weiblichen Protagonisten in Filmen
Ex-"DSDS"-Star Menowin Fröhlich zu Gefängnisstrafe verurteilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.08.2011 10:38 Uhr von frozen_creeper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo interagier ich mit dem Star des Albums anhand einer solchen App? Ruft diese für mich den Star an und ich kann noch nen bisschen Small-Talk und Background-Wissen zu den einzelnen Titel erlangen, oder wird hier einfach mit dem Wort "Interaktion" dermaßen übertrieben?
Kommentar ansehen
16.08.2011 10:40 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich halte zwar nichts von Apps .... weil "naja": aber die Idee ist zumindestens schonmal interessant für freie Künstler die sich nicht zwingend den Gängeleien der M-Industrie unterwerfen wollen und doch noch ein bischen Geld mit Ihren Werken einspielen wollen

Vor allen die Idee "Kaufe erst - wenn es dir gefällt" .... dürfte wohl der MI gegen den Strich laufen ..... :D
Kommentar ansehen
16.08.2011 10:42 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Frozen warum soll ein "kleines Programm" nicht in der Lage sein auch zu Interagieren ??

Die meisten "Apps" senden mehr Daten "nach Hause" als du glaubst .....
Kommentar ansehen
16.08.2011 10:51 Uhr von misantroph
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@frozen_creeper: die songs sind teilweise spiele innerhalb der app. z.b. kommt der refrain erst, wenn du im spiel genug sachen eingesammelt hast.

http://www.youtube.com/...
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
16.08.2011 12:12 Uhr von frozen_creeper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Songs = Spiele? Versteht mich nicht falsch aber wenn Musik jetzt schon mit Minigames verziert werden ist das meiner Meinung nach nichts als das Vertuschen für schlechter werdenden musikalischen Inhalt....

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?