15.08.11 20:53 Uhr
 1.029
 

Loveparade-Erfinder Dr. Motte wegen Naziparolen verurteilt

Dr. Motte (Matthias Roeingh), erhielt einen Strafbefehl über 15.000 Euro. Er wird beschuldigt, Beamte mit Naziparolen beschimpft zu haben.

Der DJ beschimpfte am 11. März am Prenzlauer Berg zwei Mitarbeiter des Ordnungsamtes mit "Heil Hitler" und "Blockwarte".

Dr. Motte besteht indes auf eine "ordentliche" Gerichtsverhandlung und entschuldigte sich bei den Mitarbeitern des Ordnungsamtes.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: joecool_RX
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Nazi, Erfinder, Loveparade, Parole, Dr. Motte
Quelle: www.tagesspiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.08.2011 21:22 Uhr von Pils28
 
+28 | -6
 
ANZEIGEN
Diese Leute von dem Ordnungsamt sind auch nicht: immer ganz dicht in ihrer Rübe. Die kann man schon gelegentlich mit den alten Blokcwarten verwechseln! ;-)
Kommentar ansehen
16.08.2011 01:14 Uhr von mokzumquadrat
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
oh man: was da noch so in der quelle steht, ist ziemlich peinlich für ihn.
wahrscheinlich pöbelt er immer auf droge rum und wenn er dann mal clean ist, entschuldigt er sich wieder.
Kommentar ansehen
16.08.2011 04:12 Uhr von KamalaKurt
 
+3 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.08.2011 07:20 Uhr von Cataclysm
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Ist das nicht wie bei Harry Potter? Den Namen (oder eine Redewendung) nicht sagen zu dürfen, macht nur noch mehr Angst (Groll) vor der Sache selber.
Das Grauen geht ja nicht weg oder wird ungeschehn, wenn man es nicht mehr laut sagen darf.
Ist Hitler unser "Der ,dessen Name (Parolen) nicht genannt werden darf" ?
Lächerlich!

Das Rumgepöbel von diesem erwachsenen Mann an sich finde ich äußerst peinlich.Er sollte mal die Drogen aus dem Kopf lassen,wenn sein Sozialverhalten so darunter leidet.

[ nachträglich editiert von Cataclysm ]
Kommentar ansehen
16.08.2011 09:36 Uhr von gugge01
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Also …: Das ist im heutigen Berlin wirklich voll daneben!!

Wenn schon wäre einen zackiges „Rot Front“, „Jawohl mein Führungsoffizier“ oder “FDJ-Sekretär-innin“ bzw. „SPD Wähler“ eine glücklichere Wortwahl gewesen?

Die Bezeichnung „Rheinischer Rasenschmuck“ soll wie mir letzten versichert wurde mittlerweile offizielle als Beamtenbeleidigung geadelt worden sein.

Somit sollte diese nur entsprechend dosiert erst ab der dritten linguistischen Eskalationsstufe in anlassbezogener Kombination mit „Bundes-Altlast“,„Tofu-Bleistift“ und „Kompost-Brüter“ eingesetzt werden.

Wobei heute früh der relativ neue Begriff "EURO-Ponder" die Arbeitssicherheit im Elektro-Labor signifikant beeinträchtig hat.

[ nachträglich editiert von gugge01 ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?