15.08.11 17:48 Uhr
 744
 

ZDF-Programmdirektor Thomas Bellut will deutsches "Two and a Half Men"

Der Programmdirektor und künftige ZDF-Intendat Thomas Bellut fordert für seinen Sender eine mit "Two and a Half Men" vergleichbare Comedyserie.

"So etwas wie ´Two and a half men´ muss auch in Deutschland möglich sein. Wir haben doch gute Autoren", sagte er am Montag im Rahmen einer Pressekonferenz für ZDFneo in Köln. Wie genau man im ZDF nun vorgehen will, sei noch nicht beschlossen. Fest stehe aber, dass so etwas kommen werde.

Ein Pilot der Serie könnte zunächst im Digitalkanal ZDFneo anlaufen und später möglicherweise ins Hauptprogramm wechseln. Da beim jungen Digitalkanal die Quote nicht immer messbar sei, werde man bei der Beurteilung auch auf Internetuser setzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: lerchenberg
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: ZDF, Programm, Two and a Half Men, Thomas Bellut
Quelle: www.dwdl.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.08.2011 17:58 Uhr von Hodenbeutel
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Oh.. ja.. toll... wie ich mich drauf freue.. ähh.. warum kommen die leute immer auf solche doofen ideen? das wird doch sowieso nur wieder in irgend ner 08/15 soap mit 08/15 darstellern enden.

[ nachträglich editiert von Hodenbeutel ]
Kommentar ansehen
15.08.2011 18:04 Uhr von r3c3r
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Das Problem liegt: nicht nur bei den Autoren.
Deutschland hat einfach keine guten Schauspieler. Und solange bei uns in DE nur scheisse im TV läuft wird sich das auch nicht ändern.
Kommentar ansehen
15.08.2011 18:11 Uhr von Aweed
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
Deutsche: Filme oder Serien kann man doch grundsätzlich in die Tonne treten
Kommentar ansehen
15.08.2011 18:27 Uhr von Achtungsgebietender
 
+5 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.08.2011 18:40 Uhr von DarkBluesky
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
wie war der satz: noch " isch will das aber nicht".Sollen Sie mal ein richtiges Programm machen und nicht immer diese Schnulzenfilme oder Plagiate von anderen Sendern. Die verheizen schon mit Wetten dass ??? genug. So wird der Sender in der Qualität auch nicht besser. Ich schaue Gar kein ÖFFENTLICHES mehr und so erspare ich mir das auch. Wers schaut soll damit glücklich werden, ich fordere Verschlüsselung und das sofort, wer schaut soll zahlen, den eine Grundversorgund sehe ich nur für 50+ und nicht für den Rest.
Kommentar ansehen
15.08.2011 18:47 Uhr von SilentPain
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
hmm wäre eigentlich gar keine So schlechte Idee - ABER

im ZDF mit DEN Autoren und Laien-Schauspielern (mir graust...)
denen von ZDF müsste man erstmal beibringen wie man
ne gescheite Comedy-Serie macht
Kommentar ansehen
15.08.2011 18:51 Uhr von AnnaAmpel
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Gute Idee von ZDF: Dem ZDF stehen auch hochkarätige SchauspielerInnen zur Verfügung die was von ihrem Fach verstehen. Bei den Privaten mit ihren Laiendarstellern die gerne als "Star" hingestellt werden, wäre so was nicht möglich.
Zugute halten kann man den Privaten nur, das sie sich damit dem geistigen Niveau ihrer Zuschauer angepasst haben.
Die finden jede noch so langweilige Werbesendung so spannend wie einen Thriller.


@r3c3r
<<<. Und solange bei uns in DE nur scheisse im TV läuft wird sich das auch nicht ändern. >>>>

Solange der Ami Müll nicht weniger wird, wird sich daran auch nichts ändern.


[ nachträglich editiert von AnnaAmpel ]
Kommentar ansehen
15.08.2011 19:44 Uhr von Der_Anonyme
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Schuhverkäufer Jupp Strunk http://de.wikipedia.org/...

Den Fehler wird das ZDF doch nicht wiederholen (auch wenn es RTL war).

Ob das ZDF was anderes als Soap/Telenovela kann?
Die tarnen sie ja jetzt schon als "Medical Daily".

Evtl. sollten sie gleich ein Drehbuch bei renomierten US-Drehbuchschreibern (mit völlig freier Wahl von Drehort und Co.) in Auftrag geben, um nicht Gefahr zu laufen es "ZDF zu machen".

Ein "Trojanisches Pferd" welches die technische und politische Zukunft des Jahres 2035 vermittelt wäre was.
Irgendeine Leitstory muss ja vorhanden sein, sonst hätte man wieder eine Soap oder noch weniger.
Wenn damit aber vermittelt wird dass es 2035 keine Kassierer, Handwerker, Taxifahrer, Lokführer und Soldaten und evtl. "Straßen"-Polizisten mehr gibt, gut.
Das ein Haushalt einen oder zwei Roboter hat wie heute Autos. Dass diese neben allen Haushaltsarbeiten (auch handwerklich) auch die alten und Behinderten pflegen.

Dass die CDU, SPD, FDP, Grüne usw. nicht mehr regieren.
Eine fiktive Partei, aber schon zu erkennen dass es die Richtung von Piraten, Linke usw. ist.
Und das ist alles realistisch. Und es erfüllt wenigstens eine Art Bildungsauftrag WEIL es die anerkannte Zukunftsrealität zeigt.
Kommentar ansehen
15.08.2011 20:27 Uhr von Hodenbeutel
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@r3c3r: Keine guten Darsteller? Ist dass dein Ernst?
Das einzige Problem ist das die wirklich guten Darsteller nicht in irgendwelchen billig Produzierten Pro7 Komödien, oder bei GZSZ zu finden sind, Aber es gibt sie, auch wenn sie oft lieber nach Hollywood übersiedeln als sich die ärmliche, Deutsche Filmwelt länger anzutun.

(Siehe z.B. Christoph Waltz)
Kommentar ansehen
16.08.2011 09:34 Uhr von Pilot_Pirx
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wir haben zwar ein paar gute Schauspieler: und evtl auch Autoren, diese kommen aber scheinbar nur in absoluten Independent-Filmen zum Zuge - aber garantiert nicht in so einer ZDF-Serie (die sowieso nur ein Abklatsch wäre)
Kommentar ansehen
16.08.2011 10:34 Uhr von benutzername69
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Unglaublich in Deutschland kommen sie doch immer wieder auf die dollsten Ideen. Nur leider produzieren sie bis heute 90% Schrott und ich glaube mal, dieser Abklatsch wäre die Krönung davon...naja,hauptsache wir haben schon GEZahlt, damit wir uns so einen Prüll dann um die Augen und Ohren klatschen lassen dürfen.
Kommentar ansehen
21.08.2011 13:33 Uhr von LLCoolJay
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ouch Hodenbeutel: Christoph Waltz ist ÖSTERREICHER...


Aber was r3c3r sagt ist vollkommener Unsinn. In Deutschland gibt es einige sehr sehr gute Schauspieler, die u.a. auch Weltrang haben.

Um mal ein paar alte zu nennen:

Mario Adorf
Armin Müller Stahl

Aber auch z.B. Moritz Bleibtreu würde ich als guten Schauspieler einstufen.

Und es gibt noch mehr. Man darf halt nur nicht immer den Schrott aus Hollywood sehen und muss die Augen offen halten.

Hollywood verliert seit Jahren an Boden. Das innovativste von dort sind die Spezialeffekte.

Englische, Dänische und auch Deutsche Filme haben in den letzten Jahren gut aufgeholt und das ist gut so.
Ich krieg immer das Kotzen, wenn ich in einem Actionfilm pathetische Reden höre, im Hintergrund eine wahlweise zerfetzte oder brennende US-Flagge, hängend / wehend an einem Flaggenmast, der inmitten von Trümmern aufragt.

Das wird doch einfach nur noch lächerlich. Hollywood hat schon lange keine guten Drehbücher mehr rausgebracht. Die Filme sind, mit sehr wenig Ausnahmen, auf Spezialeffekte und lang erprobte (sprich alte) Gags und Spannungsspitzen aus.


Was die News hier betrifft... Dieter Bohlen, dieses Arschloch der Nation, könnte gut in die Rolle des deutschen Charly Harper (oder dann vermutlich Karl Harfner, seines Zeichens Musik- und Entertainment-Milliardär, lebend in einer Villa in / bei München) passen.

[ nachträglich editiert von LLCoolJay ]

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?