15.08.11 15:51 Uhr
 277
 

England: Premier David Cameron greift nach den Krawallen hart durch und erntet Kritik

Der britische Premierminister sieht die Ursachen für die Krawalle, die in der vergangenen Woche London erschütterten, in reiner Kriminalität. Es sei dabei weder um Rassismus noch um Sparmaßnahmen gegangen. In einer Rede vor Jugendlichen in Oxfordshire sprach er von einem "moralischen Kollaps".

Cameron kündigte an, dass Bildungs- und Gesundheitspolitk unter die Lupe genommen würden. Zudem erklärte er das Thema Bandenkriminalität zu "nationaler Priorität".

Cameron wiederholte seine Forderung nach "Null Toleranz" gegenüber den Randalierern. Die Opposition fordert indes eine tiefer gehende Recherche nach den Ursachen der Gewalt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kickingcrocodile
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kritik, Großbritannien, Premier, Rassismus, David Cameron
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

England: David Cameron verleiht Stylistin seiner Ehefrau einen Orden
Mikrofon noch an: David Cameron summt vor Erleichterung
Großbritannien: David Cameron tritt schon am Mittwoch zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.08.2011 21:45 Uhr von mayan999
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
cameron ist eine witzfigur. er kündigte an, dass bildungs und gesundheitspolitik unter die lupe genommen würden.
so so, das fällt denen auch immer erst ein, wenn es zu spät ist... ausserdem glaube ich nicht, dass die ursachen der krawalle "reiner kriminalität" entstammen. "(reine) kriminalität" ist auch nur ein symptom, dessen wahre ursache so gut es geht verschleiert wird.

[ nachträglich editiert von mayan999 ]
Kommentar ansehen
16.08.2011 03:34 Uhr von meisterthomas
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist der Kollaps unserer Parlament. Demokratien: Die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen heißen heute:
Profit und Wachstum auf kosten von Löhnen und Sozialabbau. Und wenn das politisch noch nicht zu machen ist, dann eben doch dadurch, indem man es mittels Staatsverschuldung auf morgen verschiebt.

Da nicht mehr der Staat sonder der Finanzmarkt unsere wirtschaftlichen Rahmenbedingungen bestimmt, bestimmt er natürlich auch die Politik,und deren Handlungsrahmen wird sich zwangsläufig zwischen Revolution und Staatsbankrott verengen.
Kommentar ansehen
16.08.2011 16:07 Uhr von Jaegg
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
pfff wie um alles in der welt soll denn bitte kriminalität die URSACHE für krawalle sein? gibt es überhaupt einen wirklichen unterschied zwischen den krawallen und kriminalität? ist es nicht prinzipiell ein und das selbe?
ist etwa eine erhöhte körpertemperatur auch die ursache für fieber?!?!

die politiker reden so lange um den heißen brei herum, bis die, mit wut durchblutete, meute endlich vor deren eigenen haustür steht.
und erst dann werden die opfer auch gerechtfertigt sein. auf einem weg die royals mitnehmen und die gröbste unordung ist erstmal vom tisch.



drecks politikerpack!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

England: David Cameron verleiht Stylistin seiner Ehefrau einen Orden
Mikrofon noch an: David Cameron summt vor Erleichterung
Großbritannien: David Cameron tritt schon am Mittwoch zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?