15.08.11 14:40 Uhr
 283
 

Kleinkind stürzt in Teich - Gleichaltriger rettet ihn indem er die Eltern alarmiert

Nach Angaben der Polizei stürzte am Samstag ein einjähriges Kind in einen Teich im Garten.

Das andere Kind, welches im gleichen Alter war, machte die Erwachsenen auf das Geschehene aufmerksam. Diese zogen das Kleinkind aus dem Wasser. Die Erwachsenen belebten den Jungen wieder, dem es am nächsten Tag wieder besser ging.

Da die Mutter des verunglückten Jungen nicht da war, verwahrten die Eltern des anderen Kindes ihn übers Wochenende.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hilfe, Kleinkind, Teich, Uetersen
Quelle: nachrichten.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Türkische Gemeinde für Vollverschleierungsverbot an Schulen
Als Frau verkleideter IS-Kämpfer auf Flucht gefasst: Er trug Bart
Schweiz: Altstadt Schaffhausens wegen Attacke mit Kettensäge abgeriegelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.08.2011 20:35 Uhr von Bokaj
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo waren die Bekannten der Eltern des Jungen: die das Kind für das Wochende übernommen haben?

Komische news, fehlt zuviel Information!
Kommentar ansehen
16.08.2011 06:01 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@nitropenta hast du zu viel nitr getrunken? dein beitrag verfehlt das thema der news vollkommen. legt dich erstmal schlafen und dann lasse dein kommentar löschen.

ich würde sagen, dass die aufsichtspersonen in diesem falle sich sehr fahlässig verhalten haben. gerade wenn man ein anderes kind in pflege nimmt, was nichts mit verwahren zu tun hat, sollte man doppelte vorsicht walten lassen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Balearen: Mietwagen-Limitierung soll Touristenboom einschränken
Microsoft beschließt Ende für Grafiksoftware "Paint"
Niedersachsen: Türkische Gemeinde für Vollverschleierungsverbot an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?