15.08.11 14:27 Uhr
 158
 

Deutschland bietet mehr Hilfe für Afrika

Zusätzliche Unterstützung bietet Deutschland den Notleidenden in Afrika in einer Größenordnung von 118 Millionen Euro an. Somit kann Hunderttausenden Hungernden nun geholfen werden.

Gut 56 Millionen sollen laut kenianischen Staatspräsidenten Mwai Kibaki in die Soforthilfe fließen. Die restlichen Hilfsgelder sollen in die mittel- und langfristige Wiederherstellung der Lebensgrundlagen investiert werden.

Von der schlimmsten Dürreperiode seit 60 Jahren seien rund zwölf Millionen Menschen betroffen. Am schlimmsten sei Somalia betroffen. Dort leidet rund die Hälfte der Bevölkerung an Hunger.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: snoopz123
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Geld, Hilfe, Afrika, Hunger, Somalia
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump wirft Sohn von Sicherheitsberater wegen Fake-News aus Team
Barack Obama warnt Donald Trump in seiner letzten Rede vor Invasionen
Thailand: Regierung leitet Ermittlungen gegen BBC wegen Majestätsbeleidigung ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.08.2011 14:42 Uhr von snoopz123
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoffe, dass die Hilfe auch dort ankommt, wo sie benötigt wird und nicht bei irgendwelchen Drecksäcken, die sich nur noch mehr bereichern.
Kommentar ansehen
15.08.2011 14:50 Uhr von snoopz123
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
das ist wohl oder übel: eine Möglickeit die eintreten kann....
Kommentar ansehen
15.08.2011 14:57 Uhr von gdi1965
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Daher: wird Deutschland nie abgewertet. Das Sozialamt der Welt muss ja flüssig bleiben.

Ich denke mal das 80% der Summe im Nirvana verschwinden. Und die hungernden Menschen in die Röhre gucken.
Kommentar ansehen
15.08.2011 15:01 Uhr von snoopz123
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
So kann ich mir des auch: vorstellen. Neue Panzer und Waffen und wenn noch was übrig bleibt kauf ma noch 2 kilo reis
Kommentar ansehen
15.08.2011 15:13 Uhr von Rechthaberei
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Die Hungerkrise hat weniger mit Kleinwaffen zu tun: sondern mit dem Islam. Die al-Shabaab strebt explizit einen islamischen Staat unter der Schari´a an:

http://de.wikipedia.org/...

[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Time"-Magazin: Donald Trump ist Person des Jahres 2016
Englische Kleinstadt wundert sich über chinesische Touristenmassen
Tennis: Boris Becker wird nach Trainer-Aus bei Novak Djokovic Eurosport-Experte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?