15.08.11 13:09 Uhr
 71
 

Russland: FSB will erneuten Bombenanschlag auf Schnellzug verhindert haben

In Russland hat der Geheimdienst FSB angeblich einen Anschlag auf einen Schnellzug verhindert. Im Juli seien vier Islamisten aus dem Nordkaukasus verhaftet worden, die bereits eine Bombe vorbereitet hatten, heißt es in einem Bericht der russischen Tageszeitung "Komersant".

Vor zwei Jahren hatte es auf der Strecke Moskau und St. Petersburg einen Anschlag auf einen Schnellzug gegeben. Bei der Entgleisung des Zuges kamen 26 Menschen ums Leben. Als Drahtzieher bekannte sich der tschetschenische Terrorist Doku Umarow, der auch der Bin Laden Russlands genannt wird.

Offenbar herrschen aber noch Zweifel am Wahrheitsgehalt der Meldung über den jetzt verhinderten Anschlag. Russland steht kurz vor den Parlamentswahlen - in dieser Zeit häufen sich Erfolgsmeldungen des FSB über angeblich verhinderte Anschläge.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kickingcrocodile
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Bombenanschlag, FSB, Schnellzug
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina
SPD: Martin Schulz reist aus Solidarität nach Italien zu Flüchtlingen
US-Pressesprecherin liest bei Briefing Kinderschreiben vor: "Ich liebe Trump"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.08.2011 03:50 Uhr von Baran
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja angeblich: KLAR der antirussische kurs ist hier zu Spühren. Es wird kritisiert das wenig details vorhanden sind. LoL verraten wir am besten alles.....

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?