15.08.11 12:07 Uhr
 4.312
 

High-End CPUs von AMD bald "boxed" mit Wasserkühlung?

Laut Informationen der Computer Base gab es auf der IDF in Peking schon konkrete Hinweise auf möglicherweise kommende "boxed" Wasserkühlungen aus dem Hause Intel. Nun tauchen Informationen aus dem Haus Xbitlabs auf, dass auch AMD erwägt, seine High-End-Prozessoren mit Wasser zu Kühlen.

Vermutlich wird bei beiden Herstellern eine Komplettlösung im Stil von Corsairs H70 oder der Antec H20 Serie in Betracht gezogen. Diese Kühlungsart soll Wartungsfreundlicher sein und ein höheres Übertaktungspotenzial ermöglichen. Dies soll den High-End-Charakter der Hersteller untermauern.

Ein weiterer positiver Nebeneffekt soll die Geräuschminimierung sein. Mögliche CPU-Typen sind bei Intel die kommenden Sandy Bridge-E und bei AMD die FX-Prozessoren mit acht Kernen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Seravan
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Intel, AMD, CPU, Kühlung
Quelle: www.computerbase.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden
BND will 150 Millionen Euro ausgeben, um Messenger wie WhatsApp zu entschlüsseln
Bei Netflix kann man nun auch Filme und Serien downloaden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.08.2011 13:59 Uhr von daiakuma
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
BOOM! na mal sehen, wohin das führt... Eine solche Lösung könnte ich mir mal anschaffen... mein H70 verschafft mir nämlich so manchesmal einen Tinnitus -.-
Kommentar ansehen
15.08.2011 14:02 Uhr von Seravan
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
deshlab habe ich mir: andere Lüfter besorgt für meine Corsair.
Hoffentlich kommen diese boxed Cooler auch mit verbesserten Lüftern!

[ nachträglich editiert von Seravan ]
Kommentar ansehen
15.08.2011 14:07 Uhr von ThomasHambrecht
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Wozu braucht man das eigentlich? ich brauche ja bei Video- und Audio-Digitalisierungen sowie deren Restauration auch sehr viel Rechenleistung.
Aber in der Realität rechnet mir ein 4-Kern-Rechner z.B. Rauschen oder Fremdgeräusche kaum schneller als ein 2-Kern-Rechner heraus. Auch die CPU-Geschwindigkeit ist kaum massgebend. Obwohl die Programme explizit auf Mehrkern-CPUs optimiert sind. Der Flaschenhals scheint oft wo ganz anders zu sein.
Kommentar ansehen
15.08.2011 14:13 Uhr von Seravan
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@thomash: nunja. ich persönlich arbeite viel mit großen Grafiken im photoshop etc. und da merkt man schon deutlich, ob man ein 2 oder ein 4 Kerner hat. Am deutlichsten merkt man die verbesserte Perfomance, wenn der Arbeitsspeicher gut zur CPU passt und man gleich noch dabei eine Passende PCI SSD oder sata SSD Variante gewählt hat.
Kommentar ansehen
15.08.2011 15:47 Uhr von SN_Spitfire
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Seravan: Ich denke den größten Sprung in Sachen Arbeitsgeschwindigkeit macht man heute mit einer SSD-Festplatte.
Ich selbst nutze einen 4-Kern Q9550 und 8 GB DDR3, was meiner Meinung nach vollkommen ausreichend ist. Dabei werkelt ein 240 GB SSD-RAID als Host.
Leider ist bei heutigen Spielen immer noch wichtig, was ein Core selber leistet und nicht 4 Kerne zusammen. Nur vereinzelt werden schon mehr Kerne angesprochen.
Wie schon gesagt bekommt man beim Kauf einer SSD heutzutage den größten Leistungszuwachs in Sachen Rechenleistung, da "normale" Platten technisch und physikalisch gar nicht diesen hohen Durchsatz schaffen können.
Kommentar ansehen
15.08.2011 16:42 Uhr von Seravan
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@SN_Spitfire: da geb ich dir vollkommen recht.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?