15.08.11 11:48 Uhr
 5.569
 

Zwillingsmädchen rettet das Leben seiner Schwester im Mutterleib

Als Andrea Goodrich aus Camberley, Surrey/Großbritannien, in der 20 Woche schwanger war, hatten die Ärzte eine niederschmetternde Nachricht für sie: einer ihrer Zwillinge hatte ein Herzproblem. Außerdem lief Flüssigkeit aus der Plazenta heraus.

Doch dann passierte ein Wunder: der andere Zwilling hat sich so im Mutterleib positioniert, dass er als eine Art "Stöpsel" agierte und somit die Flüssigkeit am Auslaufen hinderte.

Damit wurde die Fehlgeburt beziehungsweise eine Infektion verhindert und Andrea konnte die beiden problemlos austragen. "Es war, als hätte Nico gespürt, dass etwas nicht stimmte. Sie hat das Leben ihrer Schwester gerettet", so die glücklichen Eltern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Leben, Schwester, Mutterleib
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.08.2011 11:54 Uhr von muhschie
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
Nico und Kiki: Tolle Eltern.
Kommentar ansehen
15.08.2011 12:03 Uhr von Tomasius
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Den Namen nach zu urteilen sind das: eigentlich eher Bruder und Schwester..
Kommentar ansehen
15.08.2011 14:28 Uhr von Allmightyrandom
 
+29 | -4
 
ANZEIGEN
Kinder: sind schon was tolles und überraschen einen immer wieder - aber weg tatsächlich glaubt, DASS wäre Absicht gewesen vom Geschwisterkind, der glaubt auch an Storch und Weihnachtsmann.

a propro:

"Mein Kind, Du kommst vom Storch!"
"Voll ekelig Papa, Du poppst echt alles!"

[ nachträglich editiert von Allmightyrandom ]
Kommentar ansehen
15.08.2011 14:58 Uhr von Dracultepes
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Ja als hätte er es förmlich gespürt.

Was für einen scheiss.
Kommentar ansehen
15.08.2011 15:26 Uhr von Homechecker
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
titel: sollte da im titel nicht eigentlich ihrer schwester stehen? sind ja mädchen und mädchen
Kommentar ansehen
15.08.2011 16:08 Uhr von Cataclysm
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
So eine Scheiss-News vollkommen sinnfrei.Das war ein glücklicher Zufall..aber da hat keiner dem Anderen bewusst das Leben gerettet.Man muss auch bedenken,dass es echt ENG ist im Mutterleib.Somit hat das Geschisterchen wohl von ganz allein das Leck gestopft.
war ja nicht so,als hätte der eine Zwilling festgestellt: Huch ,da is ja ein Loch dort drüber in der Zimmerwand..da geh ich doch mal rüber,und klemm meinen Ellbogen rein...
Kommentar ansehen
16.08.2011 00:19 Uhr von Soulfly555
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Homechecker: "seiner" bezieht sich auf "das" Mädchen.

Klingt zwar komisch, ist aber so.

[ nachträglich editiert von Soulfly555 ]
Kommentar ansehen
16.08.2011 09:50 Uhr von Darkmatter
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
also wirklich leute jeder weiss doch das man zwillingen seit mehreren ewigkeiten eine fast telepatische verbindung nachsagt...

wenn sich etwas so verdammt hartnäckig hält ist das meist was dran.

ich für meinen teil bin erklärter skeptiker - aber diesen vorfall kann ich so akzeptieren.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?