15.08.11 08:13 Uhr
 2.868
 

Pakistan: Chinesen durften einen abgestürzten Hubschrauber der USA untersuchen

Einen Black Hawk Kampfhubschrauber, der bei der Aktion gegen den Terrorchef Osama bin Laden abgestürzt war, durften jetzt chinesische Militärs untersuchen.

Wie die "New York Times" berichtet, wurden die Armeeangehörigen aus China vom Geheimdienst aus Pakistan dazu eingeladen. Das Fluggerät steckt voller geheimer Technik.

So soll noch Technik an Bord des Hubschraubers sein, die es dem Fluggerät möglich macht, sich vor dem Radar zu verstecken. Die chinesischen Militärs durften Fotos machen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Pakistan, Militär, Hubschrauber
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rechtes Newsportal "Breitbart" attackiert nun plötzlich Donald Trump
Martin Schulz fordert in Wahlkampfrede Abzug von US-Atomwaffen aus Deutschland
Aus Venezuela geflohene Richter erhalten in Chile Asyl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.08.2011 08:33 Uhr von Nickman_83
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
tja: wenn die US and A denkt, sie könnten die souveränität der pakistanies mal wieder nur gering schätzen, wenn sie mit ihrer sondereinheit den osama jagen, dann sollten sie vorher schauen, dass sie sämtliche geheime technik aus dem land geschafft haben... war zu erwarten, dass pakistan irgendwiereagieren wird. das ist ein empfindlicher schritt, denke ich.
Kommentar ansehen
15.08.2011 08:54 Uhr von jpanse
 
+17 | -6
 
ANZEIGEN
In einem Monat: habe die Chinesen ne ganze Flotte von den Helis. Allerdings bei der Qualität "Made in China" würde ich mir da nicht allzugrosse
Sorgen machen ;)
Kommentar ansehen
15.08.2011 10:03 Uhr von tomyd
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
eine etwas bessere Quelle
http://news.de.msn.com/...

da drin steht der eigentliche Hammer.

"US-Vertreter sagten der Zeitung, es gebe keine "endgültigen Beweise" für den Besuch der Chinesen in Abbottabad. Die Vorwürfe stützen sich demnach auf abgehörte Gespräche, in denen Pakistaner darüber sprechen, die Chinesen auf die Absturzstelle einzuladen."

d.h.
Die haben keine Beweise dafür ausser irgendwelche Bänder die sie aufgenommen haben als sie ihre Verbündeten abhörten.

Ich glaub mehr muss man dazu nicht sagen.
Kommentar ansehen
15.08.2011 10:21 Uhr von Artanis16
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
quack: Entweder es war kein stealth hubschrauber oder es war nie und nimmer ein black hawk
der hat nämlich in der grundkonfiguration den radarquerschnitt eines fetten buses, da ist auch mit umbauten nicht viel zu gewinnen
Kommentar ansehen
15.08.2011 10:42 Uhr von MK-Ultra
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
OBL Killteam starb im Helikopterabsturz: Hier eine andere Version des Hubschrauberabsturzes:
http://alles-schallundrauch.blogspot.com/...
und
http://alles-schallundrauch.blogspot.com/...
Kommentar ansehen
15.08.2011 10:58 Uhr von Hebalo10
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@tomyd, auch in der eigentlichen Quelle steht unübersehbar, dass Chinesen "angeblich" dieses Wrack besichtigen konnten, diesen wichtigen Umstand hätte der Autor hervorheben müssen!
Kommentar ansehen
15.08.2011 11:03 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Hätte man genügend Säure mitgeführt, wäre dies nicht passiert.
Kommentar ansehen
15.08.2011 11:07 Uhr von ElChefo
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
mk-ultra, tomyd, minipet, nickman: mk-ultra

Dir ist aber aufgefallen, das es um zwei verschiedene Abstürze geht, oder? Wardak und Abbottabad liegen schon ein paar Meter auseinander.

tomyd

Naja, wenn man nicht peinlichst genau anti-amerikanische Linie fahren muss könnte man ja als Hammer ansehen, das Pakistan Geheimnisse seiner Verbündeten verkauft, oder? Wäre auch nicht das erste Mal - es gab da einige J2-Anfragen an den NDS, dessen Inhalte lustigerweise als Spiegel bei ISI und ZCEB wieder auftauchten.

minipet

Wie schon Richtung tomyd...
...wie stehts um Bündnistreue? Pakistan erlaubt derlei Aktionen, empört sich öffentlich ein wenig... und verkauft dann Interna seiner Verbündeten an Dritte, die nicht gerade auf der Freundesliste des Besitzers stehen?
Also, für mich sieht das Verhalten eines Freundes anders aus.
Wenn dir ein Hehler etwas verkaufen will, das einem deiner Freunde gestohlen wurde,... was sagst du dann? "Oh, cool, der Preis ist echt super"?


...also doch wieder nur eine Gelegenheit ein wenig gegen die USA zu hetzen?

[email protected]

Vielleicht schaust du mal, was Onkel Musharraf seinerzeit mit dem Juniorbush verabredet hat. Das Abkommen hat auch keiner der Nachfolger bestritten oder aufgehoben. Da wird der Punkt "Verletzung staatlicher Souveränität" auf einmal total unbedeutend.
Kommentar ansehen
15.08.2011 11:34 Uhr von mr.sky
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
geheime technik? Wirklich geheime Technik fliegt noch nicht in Einsätzen und ist nicht verbaut. Sie ist höchstens in Laboren und Testzentren zu finden.

Wenn der Hubschrauber schon gebaut und für einen Einsatz gebraucht wurde, dann ist diese "geheime Technik" schon längst Schnee von gestern. In sachen Militär wird eine Technik erst dann eingesetzt, wenn es mind. 1 oder gar 2 nachfolger Generationen gibt. d.h die Technik des Blackhawks war schon "veraltet", wenn man sich in Militärkreisen bewegt.
Kommentar ansehen
15.08.2011 12:17 Uhr von str8fromthaNebula
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
jpanse: na , lebste noch in den 80er oder was los bei dir ?
du solltest mal durch deine wohung gucken da steht garantiert mehr made in china oder taiwan kram als deutsches ;) ich würd mal behaupten du würdest den unterschied nichtmal merken..
Kommentar ansehen
15.08.2011 13:08 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Minus? Warum?
Kommentar ansehen
15.08.2011 13:22 Uhr von :raven:
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Pakistan muss sofort zum Schurkenstaat deklariert werden!

Die wissen wohl nocht nicht was es heisst, Demokratie eingebombt zu bekommen?!??
Nur weil der Wetpolizist USA (höchstwahrscheinlich, aus Gründen der Geheimhaltung) ungefragt über/auf pakistanischem Boden Killerkommandos rumfliegen, dürfen sie doch nicht einfach den dabei anfallenden Schrott meistbietend verhökern. Noch nicht einmal zu Fotozwecken!
Pakistan hat wohl noch nicht verstanden, dass man sich zwar "souveräner Staat" nennen darf, dass man das aber deshalb noch lange nicht ist. Erst recht nicht, wenn es gegen amerikanische Interessen geht.
Also wer ungefragt mit Chinesen rummacht, dürfte sowieso keine Kontrolle über Atomwaffen haben. Wo gibts den sowas?
Ausserdem habe ich von einem Bekannten gehört, dass sein Verwandter gelesen haben soll, dass Pakistan sich nicht in ausreichendem Masse von den Zukuntftsplänen des Irans für Israel distanziert haben könnte.

Also ich finde, Pakistan hat mindestens zwei Wochen Dauerbombardement für den Heli verdient und eine olle Atombombe für die Nichtdistanzierung, gelle?
Muss ja nicht gleich die Hauptstadt sein...
Kommentar ansehen
15.08.2011 13:37 Uhr von str8fromthaNebula
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
:raven: n plus weil...jedem ami würd ich das als ernst abnehmen aber so... wunderbare ironie :D

http://www.youtube.com/...
einfach weil ...

[ nachträglich editiert von str8fromthaNebula ]
Kommentar ansehen
15.08.2011 13:42 Uhr von Alice_undergrounD
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ja klaaaaaar: da is geheime technik an bord xD gaaaaanz bestimmt. und vor dem radar kann der sich auch verstecken, deswegen hat man auch garnie niemals nie versucht für viele milliarden dollar nen tarnkappen-heli namens commanche zu entwickeln. und allein die technik von nem knapp 40 jahre alten sikorsky uh-60 der mittlerweile in die ganze welt verkauft worden ist, ist ja auch noch so geheim und brisant...
Kommentar ansehen
15.08.2011 18:41 Uhr von ElChefo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Alice: Der Comanche wurde einzig und allein wegen technischen Balanceproblemen zwischen Panzerung und Tarnung aufgegeben - und den damit verbundenen Kosten bei extrem langer Entwicklungszeit.

Das bedeutet nicht, das man daraus gewonnene Erkenntnisse nicht weiter verwendet hat bzw. verwenden kann. Siehe dazu auch den entwicklungstechnischen Wandel von Haveblue über F117 zu B1/B2 und F22/F35. Immerhin ist man ja auch soweit, ewig alte Schiffe und Flugzeuge allein durch Lackierung und Werkstoffwechsel ansatzweise Stealthfähig zu machen - also wieso sollte das bei einem hergebrachten, bewährten Muster nicht funktionieren?
Letzeres gerade in Hinblick auf die immer weiter verbreitete Doktrin, militärische Ausrüstung stärker auf COTS-Teilen zu basieren.
Kommentar ansehen
16.08.2011 18:13 Uhr von Alice_undergrounD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ ElChefo: ja, aber wenn sich der black hawk schon tarnen hätte können, hätten sie nie den commanche entwickelt. warum sie den eingestellt haben hat damit nix zu tun
Kommentar ansehen
16.08.2011 23:04 Uhr von ElChefo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alice: Der Vergleich hinkt.
Der Comanche wurde als Aufklärungs- und leichter Angriffshubschrauber entwickelt. Der Blackhawk als mittlerer Transporter. Wenn man für die bzw. während der Entwicklung des Ersteren Fortschritte erzielt, die man auch langfristig auf ein anderes Modell anwenden kann, hat das keinen Einfluss auf die ursprüngliche Arbeit.

Als der Blackhawk rauskam steckte die Stealth-Technologie noch - wenn überhaupt - in den Kinderschuhen. Eher noch als Gedanke in den Köpfen der Forscher.
...und am Rande hab ich auch nie behauptet, das die Einstellung irgendwas mit dem Blackhawk zu tun hat. Aber eine Programmeinstellung zieht auch nicht die Vernichtung der gewonnen Daten nach sich. Eher im Gegenteil, man nutzt sie zur Aufwertung vorhandenen Materials.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BBC-Kritikerumfrage: "Manche mögen´s heiß" ist die beste Komödie aller Zeiten
Krankenkassen steigern Überschuss massiv
"Mafiapraktiken": US-Energiekonzern verklagt Greenpeace auf 300 Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?