14.08.11 18:53 Uhr
 399
 

Duisburg: Tuberkulose ausgebrochen - Mitarbeiterin übertrug Krankheit auf Schüler

An der Lise-Meitner-Gesamtschule in Rheinhausen steckte eine erkrankte Mitarbeiterin vier Schüler aus der fünften und sechsten Klasse mit Tuberkulose an.

Nachdem bei der Mitarbeiterin eine "offene Tuberkulose" diagnostiziert worden war, hatte man alle 80 Schüler der Gesamtschule untersucht. Allerdings waren die vier Kinder lediglich positiv auf den Erreger getestet worden.

In der Lunge konnte man noch keine Krankheitsanzeichen erkennen, weshalb die Kinder bis jetzt lediglich zu Hause mit Antibiotika behandelt werden. Da nur eine "offene Tuberkulose" ansteckend ist, müssen die Kinder nicht unter Quarantäne gestellt werden.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Schüler, Krankheit, Duisburg, Tuberkulose
Quelle: www.rp-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.08.2011 21:07 Uhr von Pils28
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Jetzt ist eine kranke Lehrerin schon ein: Ausbruch. Bei einigen tausend TBC Fällen in D pro Jahr nicht wirklich eine News wert.
Kommentar ansehen
19.08.2011 15:07 Uhr von Finalfreak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"hatte man alle 80 Schüler der Gesamtschule": Was nur 80 Schüler in einer ganzen Schule? Ist ja doch etwas wenig oder?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?