14.08.11 18:29 Uhr
 4.597
 

Kommt nun George W. Bush 2.0?

Der Texas-Gouverneur Rick Perry stiehlt der Konkurrenz die Show. Der Anwärter des Präsidentenamts geht gerne mit Pistole joggen.

Als neuer republikanischer Hoffnungsträger geht er in den Wahlkampf. Seine Kandidatur hat er erst am heutigen Sonntag verkündet. Bei der Verkündung dankte er erst einmal Gott und natürlich der besten Streitmacht auf Erden (dem amerikanischen Militär) um im Anschluss auf Obama einzuhämmern.

Viele überzeugte Republikaner sehen in ihm einen neuen George W. Bush. Laut Aussagen der New York Times soll Perry sogar noch radikaler vorgehen als Bush.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: snoopz123
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Politik, Rick Perry
Quelle: www.focus.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.08.2011 18:29 Uhr von snoopz123
 
+38 | -10
 
ANZEIGEN
Ich bin mal gespannt wann es mal ein vollkommen klar denkender Mensch an die Spitze eine solch idiotisch gesteuerten Landes kommt.
Vielleicht mal mit nem Kind versuchen. das kommt zumindest nicht auf die Idee den ganzen Tag Krieg führen zu müssen...
Kommentar ansehen
14.08.2011 18:39 Uhr von nostrill
 
+26 | -2
 
ANZEIGEN
joa: das klingt doch echt nach nem super kandidaten xD und auf jeden fall nach einem friedlichen und vernünftigen mann.
Kommentar ansehen
14.08.2011 18:47 Uhr von ZzaiH
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
das ist der typ: der mit seinen leute (die texanern) um Regen gegen die Dürre gebetet hat und danach texas überflutet wurde :D
Kommentar ansehen
14.08.2011 18:47 Uhr von 4thelement
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Mein Gott :-( Falls es den überhaupt geben tut Erst die Intelektuelle Sarah Palin mit ihren netten Ansichten , die offensichtlich nichtmal die eigene Tochter erreicht haben ;-) nun der nächste Sheriff aufer Bildfläche .... ich bin mal gespannt was dabei rauskommt ! Zum Glück haben wir nur unseren "Robin - Rösler - Hood" ( seinen "Chef" erwähne ich jetzt mal nicht ;-) .... )
Kommentar ansehen
14.08.2011 18:54 Uhr von cheetah181
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Bush? Wieso sollte gerade der denn G.W. Bush 2.0 sein? Wegen Texas?
Denn genauso dämlich und radikal ist bisher die gefühlte Hälfte der republikanischen Kandidaten...
Mal abwarten, wer nach den Primaries übrig bleibt.

[ nachträglich editiert von cheetah181 ]
Kommentar ansehen
14.08.2011 19:06 Uhr von Bayernpower71
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
@cheetah181: Texas is Hardcore.

Hut und Knarre immer dabei.

Wenn der gewinnt, kannste zu 100% auf einen Iran-Einmarsch wetten (wie stehen da eigentlich grad die Quoten?)
Kommentar ansehen
14.08.2011 19:13 Uhr von smoke_
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Ron Paul!!! Der Rest ist für die Tonne.
Kommentar ansehen
14.08.2011 19:18 Uhr von Marie52
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
so dumm wie George Bush kann der gar nicht sein: Ich wette, der wird ein besserer Präsident.
Kommentar ansehen
14.08.2011 19:28 Uhr von smoke_
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
@BastB: Du hast Recht. Er ist alt und hat somit Erfahrung. Natürlich völlig ungeeignet für das Präsidentenamt. ;)
Kommentar ansehen
14.08.2011 19:32 Uhr von cheetah181
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Bayernpower71: Mal davon abgesehen, dass sicher nicht jeder in Texas Hut und Knarre dabei hat (die Großstädte sind z.B. eher liberal), verstehe ich schon was du meinst. Aber viele der anderen Kandidaten, besonders diejenigen der "Tea Party", stehen Perry da in nichts nach.

Und klar, Bush war auch Gourverneur in Texas (auch wenn manche Texaner darauf bestehen, dass er kein echter Texaner ist, sondern aus Connecticut)

Perry hat übrigens wiederholt darüber geredet, dass sich Texas abspalten könnte, wenn sie wollten. Lustiger Typ! :D
http://29.media.tumblr.com/...
Kommentar ansehen
14.08.2011 19:36 Uhr von Fefanince
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
@Smell: Ich muss dich aus deinem Traum aufwecken, aber: Obama ist ein ganz anderer Mensch. Informier dich mal bitte.
Kommentar ansehen
14.08.2011 19:47 Uhr von Cartonne
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Kennedy war der Beste: Danach kamen nur noch Marionetten

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
14.08.2011 20:58 Uhr von Cartonne
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ephemunch: Gore Vidal beschreibt in seinem Roman "Smithsonian Institute"wie Roosevelt im Jahr 1941 die Japaner zum Angriff auf Pearl Harbor provoziert hätte.Im Minority Report der Republikaner beschuldigen die Senatoren Ferguson und Brewster den Präsidenten Roosevelt und die Washingtoner Führungsspitze ganz offen, für das Desaster von Pearl Harbor verantwortlich zu sein.
Kommentar ansehen
14.08.2011 21:59 Uhr von kingoftf
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das: Dreamteam, Palin, Bachmann, Perry.

Falls die Rep wirklich Ambitionen haben, dass einer dieser Dumpfbacken Präsi wird, dann Gute Nacht Amerika
Kommentar ansehen
14.08.2011 23:34 Uhr von lina-i
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Amerikaner sind dumm. Bevor sie jemanden Wählen, der ihnen geistig überlegen ist, wählen sie lieber jemanden, der sich auf oder unter ihrem geistigen Niveau befindet.
Kommentar ansehen
15.08.2011 00:28 Uhr von flokiel1991
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
War der Letzte: George W. Bush nicht schon Version Nr.. 2 (junior) ?
Kommentar ansehen
15.08.2011 00:32 Uhr von DerMaus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Lame Duck 2.0
Kommentar ansehen
15.08.2011 03:24 Uhr von sundiego
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Betet mal zu Gott, dass wir Kennedy wieder kriegen und im Tausch dafür Obama hochschicken :-D

Aber Ron Paul ist, wie ich finde, zurzeit der einzige mit Eiern, die anderen sind nur dumme Marionetten.
Er hat das System verstanden und äußert sich auch öffentlich kritisch der FED & dem Fiat Money gegenüber. Der Mann weiss wovon er spricht.

http://www.youtube.com/...


Kennedy wollte die FED abschaffen und den Dollar verstaatlichen und hat dafür auch die entsprechenden Gesetze veranlasst. Aber anscheinend wollten das gewisse Personen nicht und haben ihn dann beiseite geschafft.. danach wurde das Gesetz natürlich wieder gekippt und die FED druckt bis heute fleissig weiter. Und bisher hat sich auch niemand anderes mehr daran getraut.

Genau aus dem Grund hoffe ich, dass Ron Paul es so weit bringt und dann zeigt, was er erreichen kann. Aber wer weiss ob er dann auch so endet wie Kennedy... wäre dann bestimmt nur ein dummer Zufall. ;-)
Kommentar ansehen
15.08.2011 07:31 Uhr von Fred_Flintstone
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da fällt mir immer Idiocracy ein: Siehe http://www.youtube.com/... einen kleinen Ausschnitt. Das ist der Weg der Amis!
Kommentar ansehen
15.08.2011 07:47 Uhr von RitterFips
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Nicht noch einmal: Wenn der Präsident wird marschiere ich dort ein. Mit so einem geht die USA bestimmt pleite
Kommentar ansehen
15.08.2011 08:27 Uhr von sv3nni
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
eigentlich egal: wer praesident wird - sind eh marionetten.

die letzten hatten nich wirklich ne freie meinung und kamen immer gleich ins stottern wenn mal der teleprompter ausgefallen war.
Kommentar ansehen
15.08.2011 09:25 Uhr von Cataclysm
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@fefanince: Wo hast DU dich denn informiert,dass du so genau weisst, wie/was Obama "wirklich" ist,hm?^^

Lächerlich,diese Leute, die glauben,wenn sie ein paar Blogs studiert haben und zwei Zeitungen lesen in der Woche,sich ein Bild von Menschen und Regierungen machen zu können,die sie kaum bis garnicht kennen.
Kommentar ansehen
15.08.2011 12:43 Uhr von cheetah181
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ron Paul: Ich versteh nicht wieso so viele hier auf Ron Paul abfahren - und dann wahrscheinlich noch Leute, die sich für "links" halten. Weil er gegen Krieg ist und für eine liberale Drogenpolitik?

Demgegenüber steht noch, dass er für de Abschaffung der Sozialsysteme, strikter Abtreibungsgegner, bester Freund der Waffenlobby, für Gebete in der Schule ist...
Kommentar ansehen
16.08.2011 20:50 Uhr von alexanderr
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Texas gehört zu den schwächsten Staaten in denUSA.
(Hohe Verbrecherrate, Hohe Schulden, Armut und so weiter)
ER als Gouvernör hat es nicht geschafft, Texas aus dem Elend herauszuholen und hat es weiterhin ins Elend gestürtzt - Wie will er der USA zur alten "Stärke" bringen?
Der hat nicht mal die Chance, EIN Bundesstaat zu retten, wie will er dann 50 Staaten retten!??!
Vor allem, einem solchen Mann darf man nicht so viel Macht geben...
Kommentar ansehen
16.08.2011 21:14 Uhr von alexanderr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ephemunch: wer lesen kann ist klar im Vorteil, denn ich glaube nicht, das Wort "Wirtschaft" benutzt zu haben.

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?