14.08.11 11:35 Uhr
 611
 

Berlin: Kennzeichendiebstahl nimmt immer mehr zu

In der Hauptstadt Berlin nehmen die Diebstähle von Autokennzeichen immer mehr zu. Viele der erbeuteten Schilder werden später für den Diebstahl von Benzin an den Tankstellen verwendet.

Im ersten Halbjahr dieses Jahres gab es schon bereits 3.300 Fälle. Viele Diebe hätten es aber auch nur auf die TÜV-Plaketten abgesehen. So sollen eventuelle Reparaturkosten gespart werden.

"Vielen Kennzeichen-Dieben geht es um die Prüfplaketten. Es ist einfacher, gleich das ganze Kennzeichen mitzunehmen, als die begehrten Plaketten noch am Fahrzeug sorgsam von dem Schild abzulösen", sagte Hans-Ulrich Sander, TÜV-Sachverständige.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nudelholz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Diebstahl, Kennzeichen, Nummernschild, Kfz
Quelle: www.bz-berlin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wolferode: Schwerverletzte nach Messerstecherei im Zug
Polizei legt Erpresser mit vermeintlichem Sex-Date herein
Missbrauch Minderjähriger:Weltweite Fahndung nach Olympiastar Peter Seisenbacher