14.08.11 10:30 Uhr
 614
 

Das Wort "Pleite" erfährt Wertschätzung

In den vergangenen Wochen war das Wort "Pleite" in aller Munde. Selbst der größten Volkswirtschaft der Welt drohte zwischenzeitlich die Zahlungsunfähigkeit, die erst in buchstäblich letzter Minute abgewendet werden konnte (ShortNews berichtete).

Nun erfährt das Wort eine Würdigung durch Sprachforscher des Landschaftsverbands Rheinland LVR. Die haben den Begriff zum "Wort des Monats August" gekürt.

Seinen Ursprung hat das Wort im Jiddischen. Erst ab Mitte des 19. Jahrhunderts übernahm der Volksmund den Begriff in seinen allgemeinen Sprachgebrauch, nachdem es ursprünglich Bestandteil der Gaunersprache Rotwelsch war.


WebReporter: Rheinnachrichten
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Pleite, Wort, Sprache, Wertschätzung, Jiddisch
Quelle: www.koeln-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen
Weltweite Folgen: Experten warnen vor Ausbruch von Yellowstone-Vulkan
Irland ruft wegen Ex-Hurrikan "Ophelia" landesweit höchste Warnstufe aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Hartz-IV-Aufstocker müssen Trinkgeld mit Leistungen verrechnen
Geflohener russischer Regimekritiker zündet in Aktion Bankfiliale in Paris an
Fußball: Hertha-Spieler knien sich aus Solidarität mit US-Sportlern hin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?