14.08.11 10:30 Uhr
 612
 

Das Wort "Pleite" erfährt Wertschätzung

In den vergangenen Wochen war das Wort "Pleite" in aller Munde. Selbst der größten Volkswirtschaft der Welt drohte zwischenzeitlich die Zahlungsunfähigkeit, die erst in buchstäblich letzter Minute abgewendet werden konnte (ShortNews berichtete).

Nun erfährt das Wort eine Würdigung durch Sprachforscher des Landschaftsverbands Rheinland LVR. Die haben den Begriff zum "Wort des Monats August" gekürt.

Seinen Ursprung hat das Wort im Jiddischen. Erst ab Mitte des 19. Jahrhunderts übernahm der Volksmund den Begriff in seinen allgemeinen Sprachgebrauch, nachdem es ursprünglich Bestandteil der Gaunersprache Rotwelsch war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Rheinnachrichten
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Pleite, Wort, Sprache, Wertschätzung, Jiddisch
Quelle: www.koeln-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden
Forscher entdecken drei Dutzend Erbfaktoren, die die Intelligenz begünstigen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rad: Giro d´Italia-Führender muss wegen Magenproblemen während Etappe aufs Klo
"Volksvertreter": ZDFneo konfrontiert in Format Politiker mit kritischen Wählern
Nürnberg: Ex-Faschingsprinz war wohl Kokain-Dealer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?