14.08.11 10:30 Uhr
 609
 

Das Wort "Pleite" erfährt Wertschätzung

In den vergangenen Wochen war das Wort "Pleite" in aller Munde. Selbst der größten Volkswirtschaft der Welt drohte zwischenzeitlich die Zahlungsunfähigkeit, die erst in buchstäblich letzter Minute abgewendet werden konnte (ShortNews berichtete).

Nun erfährt das Wort eine Würdigung durch Sprachforscher des Landschaftsverbands Rheinland LVR. Die haben den Begriff zum "Wort des Monats August" gekürt.

Seinen Ursprung hat das Wort im Jiddischen. Erst ab Mitte des 19. Jahrhunderts übernahm der Volksmund den Begriff in seinen allgemeinen Sprachgebrauch, nachdem es ursprünglich Bestandteil der Gaunersprache Rotwelsch war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Rheinnachrichten
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Pleite, Wort, Sprache, Wertschätzung, Jiddisch
Quelle: www.koeln-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher alarmiert: Blaue Wolken über Antarktis ungewöhnlich früh zu sehen
Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: RB Leipzig würde Ronaldo und Messi nicht verpflichten - "Zu alt"
70. Geburtstag: Lucky Luke hatte in erstem Comic Halbglatze und rauchte
Schweinfurt: Arbeiter wird von Müllpresse zerquetscht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?