14.08.11 09:43 Uhr
 1.235
 

Phantom schlägt seit 2008 zu: LKWs trafen bisher 568 Schüsse

Bis heute wurden von einem Unbekannten seit 2008 568 Schüsse auf LKWs abgegeben. Tatort ist in jedem bekannten Fall eine der vielen Autobahnen in Deutschland.

Allein einer LKW-Fahrerin aus Sachsen entfernten die Ärzte eine 22-Kaliber-Kugel aus ihrem Hals. Die Frau schwebte lange in Lebensgefahr. Der Aufenthaltsort des Phantoms ist derzeit unklar und verursachte bis heute einen Schaden von einer halben Million Euro.

Das Bundeskriminalamt bietet derzeit 27.000 Euro für Hinweise. Eine Fahndung nach dem Phantom läuft aktuell.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KingMike
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Autobahn, LKW, Schuss, Unbekannter, Phantom
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror-Anklage gegen Lieferwagenfahrer nach Anschlag auf Muslime in London
Thüringer Polizei geht gegen rechtsextreme Gruppe vor
Wegen Sturmtief "Paul" mussten 2.400 Menschen in Berliner Flughäfen übernachten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.08.2011 09:43 Uhr von KingMike
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
Kurz und Knapp: Lieber Gott, sieh dir dein Volk an! Einfach traurig wozu ein Mensch alles fähig ist.....
Kommentar ansehen
14.08.2011 12:49 Uhr von EvilMoe523
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Mag sein dass die Welt an mir manchmal vorbei rutscht aber:

Warum lese ich heute das erste mal von diesem Phantom?
Kommentar ansehen
14.08.2011 12:57 Uhr von Soref
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Höre heute auch zum ersten mal davon. Eigentlich unfassbar, Hauptsache einmal am Tag ne Portion Titten abgeholt. Wen interessieren da schon Menschen auf die seit 3 Jahren geschossen wird.
Kommentar ansehen
14.08.2011 14:08 Uhr von Darksim
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würde Lachen, wenns nicht so traurig wäre. Hier wird davon berichtet, dass auf fahrende Fahrzeuge (inkl. Insassen) geschossen wird, und im selben Absatz steht, was für ein FINANZIELLER Schaden dadurch entstanden ist. Scon wieder sehr makaber... nun ja.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?