14.08.11 09:03 Uhr
 275
 

FDP-Chef Rösler will weltweites Verbot von Leerverkäufen

FDP-Chef und Wirtschaftsminister Philipp Rösler will ungedeckte Leerverkäufe international verbieten. Dieses Vorhaben soll auf dem nächsten G7-Wirtschaftsgipfel auf die Tagesordnung gesetzt werden. Neben Deutschland haben auch Frankreich, Belgien und Spanien diese spekulativen Geschäfte verboten.

Bei Leerverkäufen werden von Marktteilnehmern Wertpapiere geliehen und verkauft. Im Falle eines Kursrutsches werden diese Papiere wieder zurückgekauft und an den Verleiher zurückgegeben. Hier werden durch Kursverluste Gewinne erzielt.

In Deutschland sind seit 2010 ungedeckte Leerverkäufe verboten. Dieses Verbot soll nun auch auf die restlichen G7-Staaten USA, Großbritannien, Japan, Kanada und Italien ausgeweitet werden. Zudem sprach sich Rösler für eine bessere Stabilitätsstruktur und gegen Eurobonds in der EU aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sicness66
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Chef, FDP, Verbot, Philipp Rösler, Leerverkauf
Quelle: www.ftd.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen