13.08.11 19:59 Uhr
 843
 

Boom auf dem Arbeitsmarkt: 2015 soll es nur noch 2,5 Millionen Arbeitslose geben

Momentan boomt der Arbeitsmarkt. Aus dem neuen Finanzplan des Bundes geht hervor, dass sich das die kommenden Jahre auch nicht ändern soll.

Die Anzahl der Arbeitslosen sollen stetig zurückgehen und im Jahr 2015 nur noch 2,5 Millionen betragen. 2011 soll es durchschnittlich nur 2,92 Millionen Arbeitslose geben.

Da sich der Rückgang der Arbeitslosigkeit so gut entwickelt, erhält die Agentur für Arbeit im kommenden Jahr auch kein Darlehen mehr vom Bund.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Arbeit, Arbeitsmarkt, Boom, Arbeitslose
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.08.2011 20:10 Uhr von Klassenfeind
 
+26 | -0
 
ANZEIGEN
Jau...na,klar Wir haben gar keine Arbeitslosen...alles nur Phantasie..und 2015 haben wir Vollbeschäftigung...falls die Börse nicht was anderes anordnet...gelle...
Kommentar ansehen
13.08.2011 20:27 Uhr von Showtek
 
+29 | -0
 
ANZEIGEN
Weil dann jeder Leiharbeiter ist oder 1€ Jobber....So kann mich sich die Zahlen auch schön schreiben!
Kommentar ansehen
13.08.2011 20:35 Uhr von dieterzi
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
jetzt: hauen sie aber mal richtig auf die Kacke! Ganz klar, wir sind ja auch voll im Mega-Aufschwung. Schon der Brüderle hats herbei gegrinst. Man sollte sich vielleicht nicht so sehr von der passablen Auftragslage in Handwerk und Handel beeindrucken lassen, könnte ja auch sein, dass so manche(r) sein Geld noch eben ausgeben möchte. Zurzeit gibt es da ja doch so einige Nachrichten über Entlassungen in der Industrie. Mer waas ja nie, vielleicht gibt es ja doch noch Wunder...
Kommentar ansehen
13.08.2011 20:48 Uhr von bpd_oliver
 
+24 | -0
 
ANZEIGEN
Vermutlich: wird der Rest bis 2015 zum Reichsarbeits... äh Bundesfreiwilligendienst gezwungen, der aufgrund einer Gesetzesänderung dann wohl doch nicht mehr so freiwillig ist.
Kommentar ansehen
13.08.2011 21:22 Uhr von Cataclysm
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Jaja,weniger Arbeitslose weil der Rest in die Sklaverei verkauft wurde/wird.
Kommentar ansehen
13.08.2011 21:37 Uhr von syndikatM
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
super! jetzt benötigen wir dringend fachkräfte. zb aus london
Kommentar ansehen
13.08.2011 21:59 Uhr von arta86
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
welche Gruppen: wollte die Regierung nochmal aus der Statistik rausfallen lassen?

[ nachträglich editiert von arta86 ]
Kommentar ansehen
13.08.2011 22:35 Uhr von shadow#
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Und die Steuern steigen: Irgendwer muss ja die ganzen Aufstocker bezahlen um den Gewinn der Unternehmer zu mehren...
Kommentar ansehen
13.08.2011 23:18 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Crushial hat offenbar nichts verstanden: Es erübrigt sich da wohl jeder Erklärungsversuch....

Ein willkommener, willfähriger SN-Multiplikator für die neoliberale Wirtscharfs- und Bankenpresse am Ende der sozialen (Rest-)Markwirtschaft in Deutschland, der für ein paar Shortie-Cents dabei hilft, Tausende von unkritischen Schnell-Leser - z. B. Schüler - zu desinformieren.

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]
Kommentar ansehen
13.08.2011 23:47 Uhr von _Illusion_
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Hehe: klar, bis 2015 haben wir endlich alle Bezieher (bis auf die 3 Millionen, die einfach statistisch nicht auszumerzen sind) von staatlichen Leistungen irgendwo zwangsuntergebracht.

Wobei ich mal dahinstelle. was es 2015 noch an staatlichen Leistungen gibt.

Eigentlich eine Unverschämtheit, in der momentanen schweren Krise rund um den Globus solche Schönwetter-Prognosen zu verbreiten.

[ nachträglich editiert von _Illusion_ ]
Kommentar ansehen
14.08.2011 00:44 Uhr von fuDDel@
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch logisch Da muss man sich nur mal die Entwicklung der Einwoherzahlen Deutschlands ansehen und die Prognosen dazu.

http://www.destatis.de/...

Jetzt kann man natürlich eine Meldung rausgeben und alles positiv darstellen und erzählen man würde etwas schaffen in diesem Land. Das durch den zusätzlichen demografischen Wandel und die oben erwähnte sinkende Einwohnerzahl noch ganz andere Probleme entstehen werden, wird natürlich verschwiegen.



[ nachträglich editiert von fuDDel@ ]
Kommentar ansehen
14.08.2011 01:11 Uhr von fuDDel@
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die Veränderung der Einwohnerzahlen gehört natürlich zum demografischen Wandel dazu und deswegen ist meine Aussage etwas doppelt gemoppelt :-)

Mit dem Wandel meinte ich die Tatsache, dass es immer mehr alte Menschen im Vergleich zu jungen Menschen gibt.

Es ist doch schon spät :/
Sorry :)

[ nachträglich editiert von fuDDel@ ]
Kommentar ansehen
14.08.2011 07:45 Uhr von artefaktum
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Komm mir fast vor wie in der DDR. Alles immer ganz super, was die Zukunft bringt ...
Kommentar ansehen
14.08.2011 08:06 Uhr von Sobel
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Baron-Muenchhausen: SN ist ein Tummelplatz von Falschmeldungen, da alles ohne zu Hinterfragen übernommen wird und die Autoren oftmals keinen blassen Schimmer von der Thematik haben.

Und gerade auf Emotions- und Trieb-News stürzen sich hier einige, welche am wenigstens mit der Wahrheit zu tun haben. Aber wir legen ja auch Haupt- und Realschule zusammen, obwohl psychologisch erwiesen ist, dass der Dumme den Intelligenten auf sein Niveau zieht.
Kommentar ansehen
14.08.2011 08:20 Uhr von maretz
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
LOOOOOOLLLLL: Klar - da glaub ich jetzt dran... Grichenland pleite, Italien kurz davor die Hand zu heben, Portugal Pleite, die USA wissen noch nicht wie die deren Schulden abbauen und Merkel & Co verballern unsere Kohle... Beste Vorraussetzungen - wenn niemand mehr Geld hat dann wird natürlich mehr gekauft...

Oder wollen die mal wieder die Statistiken nen bisserl fälschen - damit Merkel und Co. wiedergewählt werden... Plötzlich ist derjenige ja gar nicht mehr arbeitslos - wenn z.B. 2 im Haushalt leben und einer arbeitet (sei es auch nur nen 400euro-job oder nen 1-euro job!) dann ist der zweite nicht Arbeitslos sondern Hausfrau/-mann... Kann man ja sicher sich einiges einfallen lassen ...
Kommentar ansehen
14.08.2011 08:57 Uhr von dagi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
und: es müssen neue gastarbeiter ins land geholt werden damit die 5 mil. arbeitslose erhalten bleiben und der lohn noch weiter gedrückt werden kann !!!!
Kommentar ansehen
14.08.2011 09:21 Uhr von politikerhasser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Nachricht gehört in die Rubrik "Kurioses" ...
Kommentar ansehen
14.08.2011 09:35 Uhr von Bettine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@syndikatM: Genialer Kommentar - kann Dir nur Zustimmen!
Kommentar ansehen
14.08.2011 09:49 Uhr von 52charly52
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So solls sein: Die Statistik wirds schon richten

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FootballLeaks enthüllt Steuervermeidungsmodell von Fußballstar Cristiano Ronaldo
USA: Verschwörungstheoretiker will mit Waffengewalt Gerücht um Clinton nachgehen
US-Präsident Donald Trump provoziert China mit Twitter-Postings


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?