13.08.11 19:20 Uhr
 35
 

Stiftung Niedersachsen fördert den Erweiterungsbau des Sprengel Museums

Der Bau der Erweitung des Sprengel Museums konnte nicht nach Plan durchgeführt werden, weil Verantwortliche vergaßen, steigende Baukosten wie Löhne oder Material bei der Berechnung der Gesamtkosten zu berücksichtigen.

Insgesamt 3,5 Millionen Euro fehlten dadurch. Jetzt spendete die Stiftung Niedersachsen eine halbe Million Euro, damit der Bau vorerst fortgesetzt werden kann.

Dietrich Hoppenstedt, der Präsident der Landesstiftung, appellierte an Kritiker, dass man nicht das Projekt totreden, sondern an einem Strang ziehen sollte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum, Niedersachsen, Stiftung, Förderung
Quelle: www.monopol-magazin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wittenberg: Evangelische Kirche präsentiert Roboter, der automatisch segnet
Colorado: "International Church of Cannabis" vergöttert das Marihuana
"Ganz Wien ist heut auf Heroin": Ausstellung über Kunst und Rausch in Wien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Oer-Erkenschwick: Großbrand im Toom-Baumarkt
Mönchengladbach: Prozess - Rentnerin soll Freundin getötet haben
Nach Türkei-Referendum: Merkel verteidigt doppelte Staatsbürgerschaft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?