13.08.11 19:12 Uhr
 119
 

Deutschland übernimmt erstmals die Leitung der Anti-Piraten-Mission "Atalanta"

Zum ersten Mal, seitdem die EU- Mission gegen die Piraterie am Horn von Afrika begonnen hat, übernimmt Deutschland die Führung von "Atalanta". Das Projekt gibt es seit zweieinhalb Jahren und die Deutschen sollen bis Ende diesen Jahres die Führung übernehmen.

"Atalanta" soll besonders die Schiffe schützen, die Hilfsgüter nach Somalia schiffen. Flotillenadmiral Thomas Jugel betonte bei der Übergabezeremonie, dass es die Hauptaufgabe von "Atalanta" sei, dafür zu sorgen, dass die humanitären Hilfen für Somalia sicher bei den Menschen ankommen.

Durch die Hungersnot in Somalia, sind täglich eine Million Menschen auf Hilfsgüter angewiesen, die die Schiffe des Welternährungsprogrammes ins Land bringen. Rund 2.000 EU-Soldaten, darunter 270 deutsche Soldaten, haben seit Beginn der Mission die Lieferung von 528.500 Tonnen Hilfsgütern überwacht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Susi222
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Mission, Leitung
Quelle: www.rp-online.de