13.08.11 18:43 Uhr
 387
 

Großbritannien testet HIV-Medikament, das in Pflanzen gezogen wird

Innerhalb des EU-Projektes "Pharma-Planta" wird Großbritannien den neuen Anitkörper P2G12, der gegen den HI-Virus helfen soll, erstmals am Menschen testen. Dieser Wirkstoff ist in einem Vaginalgel enthalten und wird nun bei elf Frauen ausprobiert.

Der Wirkstoff wird in Pflanzen gezogen, was wissenschaftlich höchst interessant und vorteilhaft ist. der Pflanzliche Träger ist nämlich billiger als die Zucht in Bakterien- oder in Säugetierzellkulturen. P2G12 ist einer der wenigen Antikörper, die den HI-Virus nachgewisenermaßen neutralisieren.

Pflanzen produzieren allerdings nur, Antikörper, wenn sie genmanipuliert wurden. Bei "Pharma Planta" werden genmanipulierte Tabakpflanzen verwendet, die zur Erkennung rot aufleuchten. Antikörper aus Pflanzen können anders als die gewöhnlichen Antikörper keine anderen Viren übertragen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Susi222
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Großbritannien, Medikament, HIV
Quelle: diepresse.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Putzhilfen führen zu glücklicherem Leben
Natürlich Braun - Sonnige Zeiten
Großbritannien: Streit um todkrankes Baby beigelegt - Eltern geben auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.08.2011 23:15 Uhr von jetjones
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Kauf dich mal ne Tüte deutsch
Kommentar ansehen
16.08.2011 15:50 Uhr von Jaegg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tut mir leid, aber ich glaube der pharma industrie nicht, dass sie an einer heilmethode interssiert sind. symptome lindern spühlt denen einfach zu viel geld in die kassen.

edit:
gerade in der quelle gelesen:

"So segensreich ein solches Vaginalgel gegen Aids-Ansteckung für die Welt – insbesondere in Entwicklungsländern, in denen mehr als 30 Millionen Menschen HIV-positiv sind und jährlich zwei Millionen daran sterben – auch sein mag: Diese konkrete Anwendung ist nicht das einzige Ziel des EU-Projekts. Vielmehr sollen ganz allgemein Pflanzen als Produktionssystem für menschliche Proteine in Europa etabliert werden"

[ nachträglich editiert von Jaegg ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?