13.08.11 17:16 Uhr
 5.613
 

Berlin: Frau findet verwahrlostes und mit Kot beschmiertes Kind

Eine Spaziergängerin aus Hellersdorf entdeckte einen dreijährigen wie er spielte. Der Junge trug nur ein Shirt und war mit Kot beschmiert.

Der Junge führte sie schließlich zu seiner elterlichen Wohnung, wo aber niemand öffnete. Die Frau rief die Polizei, welche solange Sturm klingelten und klopften, bis die 24-jährige Mutter des Kindes öffnete.

Die Polizei fand eine völlig verwahrloste Wohnung vor und der Boden des Kinderzimmers des Jungen war mit zahlreichen Kothaufen, kotverschmierten Handtüchern und dreckigem Spielzeug bedeckt. Der Junge kam sofort in Obhut des Jugendamtes.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Berlin, Kind, Kot
Quelle: www.bz-berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.08.2011 17:23 Uhr von gdi1965
 
+44 | -8
 
ANZEIGEN
Man sollte die: Mutter in ein Raum sperren ohne WC und dann soll sie dort 100 Tage hausen. Sowas ist einfach nur daneben.
Wann kommt endlich der Führerschein fürs Kinderrkriegen.
Kommentar ansehen
13.08.2011 17:29 Uhr von Klassenfeind
 
+40 | -4
 
ANZEIGEN
Das hätte man sich auch vorher: denken können, da muß ich gar nicht erst in die Wohnung gehen...das ist Tragisch...das Kinder so leiden müssen..unter ihren Eltern..

Trotzdem kein Grund, sowas hemmungslos auszuschlachten...

Die Frau braucht unbedingt Hilfe, das ist 100%ig klar und zwar Annonym und vernünftig..


Wenn die Reichen und Superreichen keine Angestellten hätten..wer weiß, wie es dann dort aussehen würde...
Kommentar ansehen
13.08.2011 17:48 Uhr von Cataclysm
 
+31 | -4
 
ANZEIGEN
Wer lebt denn schon freiwillig so anstatt auf der Frau rumzueiern, sollte man ihr lieber Hilfe und Unterstützung anbieten.Vlt liegt ein gesundheitliches Problem vor,wie Depressionen oder eine Drogensucht.

Wie kann so etwas überhaupt passieren?
Ein Sprichtwort sagt, es braucht ein ganzes Dorf um ein Kind angemessen großzuziehn..ist die Frau allein mit dem Kind?Warum hat niemand vorher schon was bemerkt..Mutter,Oma,Vater des Kindes,Freunde oder Nachbarn?
Soziale Vereinsamung und Verantwortungslosigkeit treiben solche Blüten.Die schlampigste Mutter kann ihr Kind/Wohnung nicht so verkommen lassen,wenn es eine Familie gibt und der Kindesvater sich nicht seiner Verantwortung entzieht.Selbst,wenn die Mutter den Kontakt nicht wünschte zum Vater,so hat dieser doch Rechte und Pflichten,egal was die Mutter dazu meint.
Kommentar ansehen
13.08.2011 17:59 Uhr von Dropkickmurphy1
 
+2 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.08.2011 18:40 Uhr von schumu
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Hmmm, ist: eigentlich noch kein Caster von den dubiosen RTL-ScheinDokus bei der Frau aufgetaucht, um ihr zu "helfen"?! Da müssten sie dann die Wohnung erst gar nicht präparieren, wie es sich so liest.
IRONIE OFF

Aber im Ernst: schlimm, dass Kinder in Deutschland so aufwachsen müssen, weil die Eltern einfach überfordert sind und die Zuständigen im Jugendamt ebenso. Der Frau muss geholfen werden, aber das funktioniert eben auch nur, wenn sie sich helfen lässt. Dem Kind wünsche ich, dass es diese Erlebnisse nicht sein Leben lang mit sich herumtragen wird und hoffentlich nun in geordnete Verhältnisse kommt bzw. irgendwann wieder zurück zu seiner Mutter.
Andererseits frage ich mich: wie kommt ein Dreijähriger alleine auf die Strasse zum spielen?!
Kommentar ansehen
13.08.2011 18:48 Uhr von Elektrosmog
 
+4 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.08.2011 18:51 Uhr von Kati_Lysator
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
danke das es kein bild gibt. die nachricht darüber ist schon schlimm genug.
Kommentar ansehen
13.08.2011 18:57 Uhr von TrancemasterB
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@ gdi1965: Das hilft leider nix wenn die Eltern dumm sind...Es gibt Menschen die wissen nicht wie man lebt.
Kommentar ansehen
13.08.2011 19:09 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Eine kaputte Familie mehr aber davon gibt es dieser Tage immer mehr. Kein Wunder.
Kommentar ansehen
13.08.2011 19:09 Uhr von maxedl
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Erlkönig: Da gab es vor Jahren ein Gedicht der Ersten Allgemeinen Verunsicherung auf Basis des Erlkönig-Gedichts.
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
13.08.2011 19:14 Uhr von midgetpirate
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
hehe: wer hat pottschalk rausgelassen? ;)
Kommentar ansehen
13.08.2011 20:11 Uhr von Oberhenne1980
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
die News: die News ist auch kot. Grammatik und Syntax voll für den Arsch.
Kommentar ansehen
13.08.2011 23:56 Uhr von gdi1965
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
TrancemasterB: wer nicht weis wie man lebt, sollte keine Kinder in die Welt setzen. Und jeder hat eine andere Vorstellung von leben. Doch ein Kind so verdrecken lassen hat nichts mehr mit Wissen, oder Unwissen zu tun. Dahinter steckt meistens Gleichgültigkeit und Faulheit.

Nun zu dem Thema sie könnte ja krank sein. Alkoholismus suchen sich die Leute als Krankheit heraus, die kein Rückrad haben. Sich betrinken ist ja einfacher als sich den Problemen des Lebens zu stellen. Alkis können nur Versprechungen machen, können Familien kaputt machen und sie können, wann immer ihnen danach ist, auf der Familie herum trampeln und verprügeln. Schuld hat dann ja nur der Alkohol. Eine Ausrede die fast immer zieht. Egal ob dem Sohn die Hüfte gebrochen wurde, oder der Mutter ein Kind aus dem Leib getreten worden ist. Immer ist der Alkohol schuld.
Sperrt diese Psychopaten ein. Aber ich schweife ab.

Viele solcher Eltern wollen gar keine Hilfe, weil sie der Meinung sind alles richtig zu machen. Und Schlussendlich sind es ja ihre Kinder. Mit denen kann man machen was man will.

Es kotzt mich an.
Kommentar ansehen
14.08.2011 00:01 Uhr von dommen
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@gdi1965: "Man sollte die Mutter in ein Raum sperren ohne WC und dann soll sie dort 100 Tage hausen"

Alter, hör doch auf, so eine vom ersten Gedanken geleitete, gequirrlte Scheisse zu labern! Auch wenn ich befürworte, dass der Junge nun in der Obhut des Jugendamtes ist. Die Frau hat wahrscheinlich selbst psychische Probleme, und kann sich nicht selber helfen kann, bzw. sie benötigt dringend Hilfe, und keine Sau kratzt es. Hauptsache die kleinbürgerliche Beschaulichkeit und der Friede im Reihenhaus bleiben erhalten. So geht der postmoderne Bürger mit seinen Nachbarn um. Nicht mal die assozialste Mutter, würde sowas zulassen. Wie gesagt, ich befürworte es, dass der Junge nun in guter Obhut ist, aber denk erst mal nach, bevor du dein Maul öffnest, bzw. deine Finger über die Tastatur flitzen lässt!
Kommentar ansehen
14.08.2011 00:09 Uhr von gdi1965
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Ja natürlich: es gibt Menschen, die haben für alles eine Entschuldigung.
Kommentar ansehen
14.08.2011 00:20 Uhr von Actraiser
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
ach du kacke: eine ziemlich beschissene situation!
Kommentar ansehen
14.08.2011 00:56 Uhr von Asgeyrsson
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
der: Hintern hat es produziert! Berlin wie es leibt und lebt
Kommentar ansehen
14.08.2011 01:15 Uhr von Cataclysm
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@gdi: Ich hab selten so eine dumme Kacke gelesen,wie gerade von dir.
Wer behauptet,Alkoholismus wäre etwas,was man sich aussucht,sollte vlt echt nochmal zur Schule gehn..oder evtl mal sein Hirn wieder anschalten.
Informiere dich über das "Sucht-Prinzip" im Hirn..informier dich generell..
Sowas zu behaupten ist schon beinahe boshaft.
Und..ich wiederhole mich in dem Fall gern... DUMM!!

Edit: vlt bist du auch noch zu jung,um solche Situationen einschätzen zu könnenMag sein,dass es dir an Lebenserfahrung fehlt..dann sei dir "verziehn" .. aber dann erst recht: Informier dich mal was besser.Alkoholiker sind absolut hilflose,kranke Menschen,die ohne Hilfe (oft ohne Zwang) nicht wieder auf die Beine kommen.Süchtig werden aber nicht nur schwache Menschen.Drogen machen jeden Menschen nach einiger Zeit zumindest psychisch abhängig,gebraucht/geniesst er sie zu oft.Das ist ein biologischer Prozess..du kannst sogar von Milch süchtig werden.Alkohol mag am Anfang einer Suchtkarriere noch als Ausweg dienen...dieser Umstand ändert sich aber schnell dramatisch.Die Probleme sind vlt verdrängt,aber dafür ein neues,oft viel Ernsteres ist dann da.



[ nachträglich editiert von Cataclysm ]
Kommentar ansehen
14.08.2011 09:52 Uhr von Aviator2005
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Moinsen Deutschalnd, moinsen Elektrosmog Ja.. die DDR war Böse, ungerecht und ALLES war ja soooooo schlecht.....

In der jetzigen BRD ist alles sooooo perfekt und sauber. Die nächste Generartion Deutscher wird sooooo perfekt wie nie.

Die Kinder- und Jugendbetreuung in der ehemaligen Zone und im Ostblock war (fast) vorbildlich (bis auf die dauernede indoktrination)

(Bin selbst Wessi)
..................................................

heute befinden wir uns am Abgrund.........

... und morgen sind wir einen Schritt weiter......
.................................................

Menno... die Nachrichten mit diesen oder ähnlichen Inhalt häufen sich in letzter Zeit. Was ist bloss in unserer Gesellschaft los.

Diese Verwahrlosung hat es früher zwar auch gegeben, aber sehr, sehr selten. Da wurde noch hart durchgegriffen.

Bekannte machen in Kinderbetreuung, Pflegeeltern und so. Die sind echt klasse. Was die alles so erzählen..... echt gruselig.

Naja... Hauptsache Milliarden für das Ausland...... und in Deutschland spielen die Kinder mit Scheisse...

DU bist Deutschland...
Kommentar ansehen
14.08.2011 19:41 Uhr von gdi1965
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn man an den: Kram erst gar nicht ran geht, kann man auch nicht süchtig werden. Aber es muss ja alles ausprobiert werden. Und andere zahlen die Zeche. Nicht nur mit Geld sondern auch oft mit der eigenen Gesundheit.
Ja, ja. Die Wahrheit tut weh und manche vergreifen sich dann in der Wortwahl.

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?