13.08.11 15:30 Uhr
 1.422
 

Türkei: 21-Jähriger wurde die Gebärmutter einer Toten transplantiert

Türkischen Ärzten ist nun die Transplantation einer Gebärmutter gelungen. Eine 21-jährige Türkin erhielt das Spenderorgan einer Toten.

Die Operation verlief ohne Komplikationen und nun müsse man den weiteren Verlauf abwarten. Nach einer missglückten Transplantation vor elf Jahren in Saudi-Arabien, hoffen die Ärzte dass dies weltweit die erste erfolgreiche Uterus-Transplantation sein könne.

Die Ärzte sind zuversichtlich, dass die 21-Jährige später ein gesundes Kind gebären wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Türkei, Medizin, Gebärmutter
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.08.2011 15:54 Uhr von nonotz
 
+19 | -10
 
ANZEIGEN
@AntiPro: wie kommst du darauf dass die Türkei das Schlusslicht ist?
Kommentar ansehen
13.08.2011 16:16 Uhr von heinzelmann12
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Wie in DE: In der Türkei:
<<<Die finanzstarken PatientInnen können sich in gut ausgerüsteten Privatkrankenhäusern behandeln lassen, der finanzschwache Teil der Bevölkerung ist aber auf die staatlichen Krankenhäuser mit schlecht bezahltem und oft überlastetem Personal angewiesen. >>>>

http://www.tuerkei-reise-info.de/...


Also auch nicht anders als in Deutschland

[ nachträglich editiert von heinzelmann12 ]
Kommentar ansehen
13.08.2011 17:28 Uhr von Seyhanovic
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
also ich: finde das eine sehr sehr positive Nachricht. In welchem Land das passiert ist doch völlig egal !
Kommentar ansehen
13.08.2011 18:01 Uhr von Shik
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
@shinari: Naja, mehr halbwahrheit als alles andere. Du hast in soweit recht, dass es ein Sozialversicherungsabkommen mit der Türkei und noch einigen weiteren Ländern gibt in der vereinbart ist, dass Familienangehörige mit Geldern der KV versichert sind.

So einfach wie du das schreibst ist es nun aber nicht: Die in der Türkei lebende Tochter wäre nach wie vor in der Türkei versichert und hätte damit auch keinen anspruch auf eine teure privatbehandlung sondern nur auf die Leistungen der Türkischen öffentlichen KV. Vielmehr ist es so, dass Deutschland im Zuge diese Abkommens ausgleichszahlungen an die Türkei leistet um ihre "Auslagen" zu refinanzieren.

Die Türkin würde also auch sonst wie du so schön schreibst: Keinen einzigen Cent selber zahlen, sondern die Krankenversicherung der Türkei, eine Privatbehandlung müsste sie nach wie vor selber Zahlen.

Deutschland Zahlt für die Person auch nur dann diesen Pauschalbetrag, wenn sie nicht ohnehin aufgrund einer sozialversicherungspflichtigen beschäftigung in der Türkei versichert wäre. Mit anderen Worten nichts anderes als die hier zu lande überliche Familienversicherung der eigenen Kinder und der Ehefrau die kein Einkommen haben.

Und bevor irgentwelche vorwürfe kommen ich würde ja etwas verschweigen: Ja, es gibt eine besonderheit hierbei, die die Türkische Familie etwas besser stellt. Die Eltern des hier in Deutschland versicherten können auch in der Familienversicherung mit versichert sein, aber auch wieder nur unter der Vorraussetzung das sie kein einkommen Erarbeiten mit dem sie sich selber versichern müssten.
Kommentar ansehen
13.08.2011 19:29 Uhr von Heldentum
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
Ich: muss sagen die Türken sind sehr fit was die Medizin betrifft.
Haartransplantation,Zahnersatz und Augenlaser steht bei denen an der Tagesordnung.
Ich überlege meine augen auch in der Türkei zu lasern.
Kommentar ansehen
13.08.2011 20:33 Uhr von Fischgesicht
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
haha geil: "ich vertraue eher den polen", rofl :-)))))
Kommentar ansehen
13.08.2011 20:35 Uhr von Laz61
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
@Heldentum: kenne viele die es schon gemacht haben.
Kann man auch mit einem Urlaub kombinieren.


hier eine Adresse

http://www.worldeyelasik.de/
Kommentar ansehen
13.08.2011 20:49 Uhr von mAdmin
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
antipro und türkische medizin: du bist ein troll und definitiv nicht vom fach.

was brasilien auf dem amerikanischen kontinent ist, ist die türkei derzeit in europa und vorderasien.

medizinische fortschritte sind schon lange nicht mehr sache des westens.

singleport ops sind made in turkey und aktuel state of the art
Kommentar ansehen
13.08.2011 21:15 Uhr von Fischgesicht
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@shinari: deine abwesenheit wird der türkei nicht schaden. allein 2010 haben 4,5 millionen deutsche touristen die türkei besucht. eine erstaunliche summe wie ich finde, da kannst du gerne zuhause bleiben.
Kommentar ansehen
13.08.2011 21:55 Uhr von Leeson
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Fischgesicht: Sagt der, der scheinbar noch nicht in der Türkei war.
Du kannst die Menschen dort nicht mit unseren "Möchtegern-Türken" aus unseren Großstädten vergleichen.

@News
Mich würde interessieren, wielange die Frau tot war?

[ nachträglich editiert von Leeson ]
Kommentar ansehen
13.08.2011 22:00 Uhr von Laz61
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@shinari: Sie habe ich nicht gemeint, in der Überschrift steht an wen ich es adressiert habe.


Mir egal wo Sie Ihren Urlaub verbringen, von mir aus kommen Sie nie wieder zurück.

Auf braunen Mist, kann jedes Land verzichten.
Kommentar ansehen
13.08.2011 22:03 Uhr von Fischgesicht
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@shinari: soviel Schaden wie Du es behauptest kann es garnicht sein. Deutschland ist der wichtigste Handelspartner der Türkei und mit einem Volumen von rund 8,5 Milliarden US-Dollar seit 1980 der größte ausländische Investor in der Türkei. Das Handelsvolumen erreichte 2010 einen neuen Rekordwert von rund 26 Mrd. Euro. Die Zahl deutscher Unternehm ist inzwischen auf über 4.300 gestiegen.

Das sind Fakten vom auswärtigen Amt und meiner Meinung nach in keinster Weise zu bemängeln.
Kommentar ansehen
13.08.2011 22:19 Uhr von xlibellexx
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Die Türken: sind im kommen , tja das müssen hier einige noch Verdauen :)
Kommentar ansehen
15.08.2011 13:59 Uhr von xlibellexx
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Alsoooooooo: da einst Türkei und Radius von 1000 km und mehr , einige Jahrhunderte etwas zu sagen hatten und auch die Geschichte geprägt wurde (haben und hatten ) , sieht es so aus das die Türken wieder das sind was sie einst mal waren :)

Kluge Klugscheisser

Warum jetzt so Überrascht einige sind , verstehe ich nicht ?

Auch in der DNS einiger wird sich Kanacken Blut finden lassen , daher macht nicht soviel geschiess ist halt so ! wie es ist .

Als die Amis da waren , habt ihr ja auch den lieben langen Tag Contra geschiessen , das es in alle Richtungen gestunken hat ,( Aber deren Frass gerne Essen ) und nur weil jetzt die Mediziner etwas erreicht haben , wird sofort mit der Keule geschwungen !

Da Rate ich doch einigen , wenn ihr im Krankenhaus Blut bekommen solltet , fragt gleich nach wesen Blut ihr bekommt , nicht das es von einem Türken ist !

Hirnverleih gibt es leider nicht ...Schade , für einige hier würde es viel Helfen .

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?