13.08.11 09:20 Uhr
 4.531
 

Facebook: Nach "Schwarzfahrer Köln" formierte sich jetzt eine Gegengruppe

Über der Facebook-Gruppe "Schwarzfahren Köln" informieren sich inzwischen schon 2.400 Mitglieder über Kontrolleure in den öffentlichen Kölner Verkehrsmitteln.

Nun wurde aber von Kölner Facebook-Nutzern eine Gegengruppe zu diesen Schwarzfahrern gegründet. Die Gruppe "Anti Schwarzfahren Köln - KVB nur mit Ticket" hat sich auf die Fahne geschrieben, die Schwarzfahrer mit Falschmeldungen in die Irre zu führen. 60 Mitglieder haben sich der Gruppe schon angeschlossen.

Die KVB sieht die Gruppe "Schwarzfahren Köln" aber gelassen. Ein KVB-Sprecher sagte über die Kontrolleure: "Die empfangen auf ihren Smartphones auch die Warnungen der Schwarzfahrer. Dann reagieren sie sehr schnell und besteigen einfach andere Bahnen oder Busse."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Köln, Facebook, Gruppe, Gegner, Schwarzfahrer
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt
Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.08.2011 09:34 Uhr von Misuke
 
+26 | -1
 
ANZEIGEN
wie war das bei MAD: Spion und Gegenspion ^^
Kommentar ansehen
13.08.2011 09:55 Uhr von BK
 
+33 | -20
 
ANZEIGEN
So ist es richtig... scheiss Schmarotzer... wer fahren will soll auch zahlen....

[ nachträglich editiert von BK ]
Kommentar ansehen
13.08.2011 11:46 Uhr von Afkpu
 
+7 | -10
 
ANZEIGEN
Wer nicht zahlt Sollte sich auch nicht über immer weiter abnehmende Qualität im Nahverkehr wundern... ist ja nicht so, dass viele öffentliche Verkehrsbetriebe ohne staatliche Zuwendung bestehen koennen. Schmarotzen am Steuerzahler im Endeffekt. Und so teuer ist eine Monatskarte im Vergleich auch nicht. Vllt nen Kasten Oettinger oder Ne Stange Zigaretten im Monat weniger dann genügt auch das Kleingeld um legal zu fahren. Oder ein Fahrrad zulegen...
Kommentar ansehen
13.08.2011 12:58 Uhr von Slaydom
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
@afku: also ich zahle für meine Monatskarte knapp 100€.

in Meinem Heimatort hat die Monatskarte damals 2004 zu einer 10 KM entfernten Stadt 70€ gekostet. Nahverkehr ist ist viel zu teuer.
Für eine Fahrt hier ohne Monatskarte zahl ich 4,70^^
Kommentar ansehen
13.08.2011 13:47 Uhr von De_Imperator
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wie die kinder: die einen warnen gegenseitig vor kontrolleuren, die anderen bilden den gegenpart und versuchen erstere in die falle tappen zu lassen und die kontrolleure spielen auch noch auf ihren smartphones mit :D
Kommentar ansehen
13.08.2011 15:55 Uhr von Shoiin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wohne inner 100 k Einwohner-Stadt: und ein Monatsticket für den öffentlichen Nahverkehr mit modernen Bussen kostet für Schüler und Studenten gerade mal 27 €. Dementsprechend oft, wird darauf zurückgegriffen. Zudem ist es einfach viel billiger als ein eigenes Auto.
Kommentar ansehen
13.08.2011 18:00 Uhr von Kappii
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ahja: kein Bock Tickets zu kaufen, aber ständig die neusten Smartphones?

Und wie darf ich mir das vorstellen? Vor jeder Haltestelle panisch Facebook aktualisieren?
Kommentar ansehen
13.08.2011 18:05 Uhr von ThomasHambrecht
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Können sich ein Smartphone leisten und eine Internetflatrate - aber kein Fahrticket.
Das sind in meinen Augen ganz arme Leute

Tatsächlich hat man mal herausgefunden, das viele Leute schwarzgefahren sind, um sich im Autohaus ihr neues Auto für 30.000 Euro abzuholen. Die eine Fahrt, alle paar Jahre, war ihnen kein Fahrschein wert. Verdrehte Welt.
Kommentar ansehen
13.08.2011 21:28 Uhr von Der_Anonyme
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: G1= €35, Netzclub=Kostenlos: Auch ein Obdachloser kann sich ein Smartphone leisten.
Ein gebrauchtes Google G1 (Android) ist um die €35 zu haben.
Habe sogar mal eins mit gebrochenem Touch für ~15 "geschossen". Der Touch funktioniert aber noch (mit leichten Aussetzern, wird bei Gelegenheit evtl. mal ersetzt, kaufte es aber als Fahrzeugortung, daher ist das weniger wichtig). Und ein Ersatz--Touchscreen kostet ca. €9 Portofrei.

Eine Netzclub-SIM ist ohne Haken (wenn man die aktuell 2-3 Werbe-SMS mit aufzurufenden Links nicht als solchen ansieht) kostenlos.
Mindestens 100MB, wer auflädt (mi €5) hat noch 200MB.
Danach aber immer noch unbegrenzt GPRS-Drosselung (wie Analogmodem).

Ein Smartphone und mobiles Internet sind also kein Luxus mehr.
Da ist stationäres Internet "luxuriöser".
Und dann gibt es ja noch die freien WLAN-Hotspots.
Z.B. von Free-Hotspot.com .

Leider dürfen die Busse ab 2010 nicht unter 50 Abstand Haltestellen haben.
Es muss also auch noch das ÖPNV-Monopol bekämpft werden.

Notfalls gründet eine Gruppe einen Verein und fahren Linien zu Selbstkosten.
Da soll der ÖPNV mal klagen.....
Kommentar ansehen
14.08.2011 00:02 Uhr von _Illusion_
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Facebook schon wieder: Um irgendwie ne Dienstleistung nicht zu bezahlen oder eine beliebige Party zu sprengen formieren sich tausende.

Formiert euch doch mal gegen die Politik, die Regierung, das Finanzsystem ... gegen Crushials dämliche News oder das bescheidene Sommerwetter.

Facebook ist eine sehr gefährliche Sache, wenn man es genau nimmt. Also nutzt es zu eurem Vorteil, denn gedacht ist es eigentlich zu eurem Nachteil.
Kommentar ansehen
06.09.2011 02:12 Uhr von Lenzilein009
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man sollte die Bahn verstaatlichen.
Warum muss sich ein Konzern wie die Eisenbahn rentieren?

Ich würde dann jeden der dauerhaft in Deutschland wohnt um sonst fahren lassen. (So lange bis man in anderen Ländern noch bezahlen muss) Das gleiche gälte für Energiekonzerne und so. (Natürlich müssten die Steuern entsprechend angepasst werden)
Kommentar ansehen
07.09.2011 02:45 Uhr von Schweinezwerg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Lenzilein009: "Man sollte die Bahn verstaatlichen."
War sie, zig Jahre lang.

"Warum muss sich ein Konzern wie die Eisenbahn rentieren?"
Aus diesen Grund wurde sie privatisiert, weil sie sich nicht rentierte.

Aber warum muss sich deiner Meinung nach das nicht rentieren? Jeder Laden macht dicht der sich nicht rentiert.


Aber zur News. Irgendwie hab ich das Gefühl, daß sich die Schwarzfahrer jetzt angepisst fühlen. Ich zahle meine Fahrkarte auch. Noch besser, durch die Schmarotzer darf ich mehr bezahlen.
Schwarzfahrer sind nicht besser als Ladendiebe.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?