12.08.11 16:44 Uhr
 530
 

Stuttgart 21: Polizei beschlagnahmt Baustellen-Webcams

Mitglieder der Gruppe "CamS21" mussten am heutigen Morgen eine eingetretene Haustür in Kauf nehmen, bevor sämtliche Webcams beschlagnahmt wurden. Die Webcams beobachteten die Arbeiten auf der Baustelle zum neuen Stuttgarter Hauptbahnhof.

Wie die Webseite "netzpolitik.org" berichtet, gab es bisher keine offizielle Stellungnahme der Staatsanwaltschaft. Auf diese sei man gespannt, da man genauso gut auch Filmaufnahmen von Journalisten verbieten könne.

Bereits im Juli hatte es bei "CamS21" eine Hausdurchsuchung und Beschlagnahme von Filmaufnahmen gegeben. Diese sollten der Polizei als Beweismittel dienen. Sämtliche Aufnahmen befanden sich aber schon für jedermann abrufbar im Internet. Begründet wurde die Polizeiaktion mit Vertuschungsgefahr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Stuttgart, Kamera, Stuttgart 21
Quelle: netzpolitik.org

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stuttgart 21: Eidechsen-Umsiedlung kostet die Bahn 15 Millionen Euro
Das neue Tunnel-Projekt von Elon Musk könnte wie Stuttgart 21 enden
Stuttgart 21: Kostenexplosion auf zehn Milliarden Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.08.2011 17:00 Uhr von usambara
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
der Staat entfernt Überwachungskameras... ;-)
Kommentar ansehen
12.08.2011 17:13 Uhr von Copak
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
So weit ich weiß ist es verboten von Privaträumen aus den öffentlichen Raum zu überwachen.
Bei uns in der Nachbarschaft hatte mal jm. wegen eines Nachbarschaftsstreits eine Webcam auf die Straße gerichtet um protokollieren zu können wann jm. immer vor seinem Haus geparkt hatte, irgendwann kam ebenfalls die Polizei und Webcam musste abgebaut werden.
Kommentar ansehen
12.08.2011 17:44 Uhr von lina-i
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@ Copak: Dann dürfte fast jede Webcam illegal betrieben werden....

Fast alle Webcams sind in privaten Einrichtungen montiert und zeigen öffentlichen Raum.
Kommentar ansehen
13.08.2011 08:39 Uhr von KamalaKurt
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@zeus35, hier steht nichts davon, dass eine horde bullen die tür eingetreten haben. außerdem steht für den begriff bulle -- Der Bulle steht für: Stier, ein männliches geschlechtsreifes Hausrind --- und nicht für polizeibeamte.

woher nimmst du das wissen, dass sie ohne durchsuchungsbefehl in das haus gegangen sind? solche äußerungen heißen landläufig hetze.

es gibt halt mal spielregeln, an die man sich halten sollte. das handel der polizei finde ich gerechtfertigt.
Kommentar ansehen
14.08.2011 03:58 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
...zeus35, bitte sei so vernünftig und begreife, dass eine offizielle stellungsnahme der staatsanwaltschaft nicht heißt, dass die polizeibeamten das haus ohne durchsuchungsbefehl geöffnet haben und beweismaterial sichergestellt haben. dafür ist das thema um die baustelle des bahnhofes viel zu prekär.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stuttgart 21: Eidechsen-Umsiedlung kostet die Bahn 15 Millionen Euro
Das neue Tunnel-Projekt von Elon Musk könnte wie Stuttgart 21 enden
Stuttgart 21: Kostenexplosion auf zehn Milliarden Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?