12.08.11 16:34 Uhr
 449
 

Willy-Brandt-Sohn attackiert dessen Witwe: "Ich empfinde sie als das Grauen"

Matthias Brandt ist der jüngste Sohn des verstorbenen Bundeskanzlers Willy Brandt und auf dessen Witwe nicht gut zu sprechen. Brigitte Seebacher-Brandt hatte für einen Eklat gesorgt, als sie die erste Ehefrau Brandts bei dessen Beerdigung ausgeladen hatte.

Matthias Brandt nannte diese Ausladung eine seelische Grausamkeit, über die seine Mutter nie hinweg kam: "Meine Mutter auszuladen und sich mit Helmut Kohl hinter den Sarg von Willy Brandt zu stellen, dazu sind schlicht ungeheure Spezialtugenden erforderlich."

Weiter sagte er über die zweite Frau seines Vaters: "Ich empfinde sie als das Grauen." Es sei ein Fehler gewesen, damals an der Beerdigung Brandts teilzunehmen und nicht der eigenen Mutter beizustehen, die nicht anwesend sein durfte.