12.08.11 16:16 Uhr
 527
 

Designstudentin kreiert Baby-Rüstung, die beim Fahrradfahren das Kind schützt

Wenn Eltern ihr Kleinkind mit dem Fahrrad mitnehmen wollten, war bisher ein Anhänger die sicherste Lösung. Die meisten finden dabei die fehlende Nähe zum Kind jedoch etwas beunruhigend.

Die Designstudentin Constanze Hosp hat nun dieses Eltern-Problem gelöst, indem sie eine spezielle Baby-Rüstung namens Babyprotector IGI entwickelt hat, die es den Eltern erlaubt, das Kind zu tragen und gleichzeitig bei einem Sturz zu schützen.

Für diese Erfindung wurde die Absolventin der Kunsthochschule Burg Giebichenstein mit dem Culturtraeger Designpreis 2011 ausgezeichnet. Ihr Professor nennt die Arbeit "extrem innovativ" und denkt, dass sie bald in Produktion gehen könnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Auto, Kind, Baby, Fahrrad, Rüstung
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WLAN-Anschluss funktioniert nicht: 16-Jähriger randaliert in Wohnung
USA: Muslime sammeln Geld, um zerstörten jüdischen Friedhof zu reparieren
USA: Seit der Legalisierung der Homoehe begehen weniger Teenager Selbstmord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.08.2011 16:20 Uhr von daiakuma
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
boah: toll
Kommentar ansehen
12.08.2011 17:40 Uhr von muhkuh27
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
haha: Wie konnte die Menschheit nur ohne auskommen :) was wären wir bloß ohne die Designstudenten
Kommentar ansehen
12.08.2011 18:21 Uhr von Nebelfrost
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
willkommen in der welt der tollen erfindungen, die die welt nicht braucht!
Kommentar ansehen
12.08.2011 18:29 Uhr von Kockott
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
das Baby ist matsch: aber Hauptsache Helm auf wie bei Werner - man kann auch einfach warten bis das Baby im Fahrradsitz gut sitzen kann - was für ein Schwachsinn
Kommentar ansehen
12.08.2011 20:07 Uhr von berndole
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
gefährlich dieser schutz bzw diese rüstung hat doch sicher zum sinn das kind auch zu schützen im falle eines sturzes (sonst macht es wenig sinn)

nun stell sich mal einer vor die mutter stürzt und fällt somit voll auf das baby das in seinem panzer total platt gedrückt wird wenn nicht sogar erdrückt...

nähe zur mutter hin oder her ich glaube in einem anhänger ist das kind wesentlich sicherer, wenn sich die mutter da hinpackt dann bleibt der anhänger unberührt davon

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New Orleans/USA: Auto rast bei Faschingsumzug in Menschenmenge - 28 Verletzte
Schleswig-Holstein: Hirsch findet neues Zuhause bei Rinderherde
Heidelberg: Auto rast in Fußgängergruppe - Ein Toter und Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?