12.08.11 16:04 Uhr
 984
 

Windows XP: Marktanteil aktuell unter 50 Prozent

Windows XP war bisher das erfolgreichste Betriebssystem von Microsoft. Zwar ist es auch jetzt noch auf vielen Rechnern installiert, doch die Marktforscher von Net Applications melden, dass der Marktanteil auf 46 Prozent gesunken ist.

2007 war Windows XP noch auf 76 Prozent der PCs weltweit installiert. Somit ein Rückgang von 30 Prozent binnen vier Jahren.

Das zweitbeliebteste Betriebssystem sei mittlerweile Windows 7, dessen Marktanteil kürzlich um 2,03 Prozentpunkte gestiegen ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BastianF
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Prozent, Windows, XP, Windows XP, Marktanteil
Quelle: www.tech-review.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Und es läuft immer noch - Windows XP wird 15 Jahre alt
Windows 10 hat mehr Nutzer als Windows XP
Kampf der Betriebssysteme: Windows 8.1 zieht endlich an Windows XP vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.08.2011 16:32 Uhr von muhkuh27
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Der Anteil von Windows 7 ist um 2,03 % gestiegen. Wie groß der Anteil insgesammt ist, wurde in der Quelle nicht erwähnt.
Kommentar ansehen
12.08.2011 17:26 Uhr von DarkBluesky
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ist doch klar: die Treiber unter Xp sind inletzter Zeit nur noch schrott. Es war doch klar, es wird kein support mehr geben. Und da 7 Nun das bessere ist, steigen viele um. Wo sind die Alternativen, die irgendwann Bill vom Tron werfen könnten? Fehlanzeige,
Kommentar ansehen
12.08.2011 17:41 Uhr von flokiel1991
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@DarkBluesky: Windows wird in der PC Ära nicht mehr vom Thron gestoßen. Allerdings gehen wir langsam in die Post PC Ära über in der Microsoft noch sehr schwach vertreten ist. Mal schaun ob Microsoft in 20 Jahren noch was zu sagen hat.
Kommentar ansehen
12.08.2011 17:48 Uhr von kingoftf
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ok, XP: ist auch auch EOL, bei einem Alter von inzwischen 10 Jahren besteht das BS doch sowieso nur noch aus Patchwork, ohne die gefühlten 879633 Updates würde das doch auf aktueller HW gar nicht mehr laufen.

Und W7 ist doch mindestens genauso gut......
Läuft auf meinem Netbook seit Oktober 2009 ohne jegliche Probleme.
Kommentar ansehen
12.08.2011 19:42 Uhr von Götterspötter
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wie werde ich eigentlich gezählt ??? Habe Win7 installiert - nutzte es aber nur noch als "Bootmanager", weil Win7 für mich persönlich immer noch nicht zum Arbeiten taugt ?

WinXP nutze ich über die VHD Einbindung von Win7 und bin megazufrieden damit :) .... alles geht wie immer und Arbeiten geht wieder wie schnell und ohne Zicken voran :)

Also bitte Bei Win7 einen Abziehen und bei XP wieder einen druff - Ihr Statistiker von MS :)
Kommentar ansehen
12.08.2011 19:49 Uhr von Götterspötter
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@kingoftf: bestimmt wird es so ein - irgendwann mal ....

Ich habe eher das Problem das meine "alte Hardware" nicht mehr unter Win7 läuft. Das kann man zwar nicht unbedingt MS in die Schuhe schieben sondern den Herstellern der Hardware .... aber irgendwie blöde ist das schon-wenn man sich davon nicht trennen kann/will

.... gelle ......

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]
Kommentar ansehen
12.08.2011 21:15 Uhr von internetdestroyer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Und der Otto: Normaluser der hin und wieder seine Mails checkt und rumsurft und seine Bilder etc. bearbeiten möchte hat sich so sehr an Microsoft gewöhnt der wird nur schwer umzubiegen sein. Deshalb MS ist noch lange nicht vom Thron....

Und ein grosser Vorteil hat ja MS schon, man muss in 90 % der Fälle nur einsteckken und läuft.

Andre BS zicken da mal gerne....
Kommentar ansehen
12.08.2011 21:25 Uhr von mrshumway
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@DarkBluesky: Das Problem mit den Treibern wird jeden Windows irgendwann begegnen. Als Windows Vista draussen war, gab es für manche Geräte schon Probleme, Treiber zum Beispiel für Windows 2000 zu bekommen.

Irgendwie auch logisch: die Gerätehersteller wollen nicht über Jahre für ne 32 bit Codebasis Treiber bereitstellen. Ob es kundenfreundlich ist, steht auf nem anderen Blatt. Aber alle Computerhersteller leben nun mal nicht von Geräten, die 15 Jahre laufen und dann auch noch aktuelle Treiber mitbringen.

Alternativen.... hmm... Linux kenne ich zu wenig um das bewerten zu können. Es gibt noch ein Projekt "ReactOS", das die NT-Architektur als Basis nimmt... Nur... Das Projekt geht relativ langsam voran, weil es von Freiwilligen gemacht wird.... Und wenn es wirklich eine NT Basis ist, haben wir hier auch wieder das gleiche Problem mit den alten Treibern. Ich habe meine Zweifel, daß die Macher von ReactOS für alle alte Hardware Treiber entwickeln können. Und es ist auch fraglich inwieweit dann ein auf NT basierendes System Treiber verschnabulieren kann, die für Windows 10 / 11 etc konzipiert sind....
Kommentar ansehen
12.08.2011 22:19 Uhr von kingoftf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@internetdestroyer: Für Otto-Normal-Surfer, der nicht zockt, sondern nur mal ein bisschen Surfen will oder mal ne Mail schreibt, Musik hört und Videos am PC guckt, reicht ne Ubuntu /SUSE völlig aus, damit geht das alles total easy und das alles für umme.

Das Problem ist, dass der Mensch ein Gewohnheitstier ist und das einmal vorgesetzte immer wieder frisst, also einmal Windows, immer Windows, bloss nicht über den Tellerrand schauen.
Kommentar ansehen
12.08.2011 22:59 Uhr von Götterspötter
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@kingoftf :): Ich schau im Moment über viele viele Ränder :D

Ist zwar blöde Tipps als Kommentare zu geben - aber egal :)

Die wichtigste und inovativste Neuerung von W7 ist für mich das Einbinden und booten von VHD-Files als parallel-System.
Hier hat sich MS mal wieder was brauchbares geschaffen und davon bin ich sehr begeistert.

Das ich mein WinXP zum Arbeiten so eingebunden habe sagte ich ja schon. Und Ubuntu klappt auch. Und wenn man sich den XP-Mode in Win7 Installiert hat wird auch eine VHD erzeugt. Die man so einbinden kann und dann funktionieren auch die richtigen Treiber (und nicht dieser virtuelle Blödsinn in der WinBox)
Auch habe ich mir so eine "System-Hure" geschaffen auf der ich erstmal "Neues" testen kann und mein Arbeitsystem bleibt sauber (einfach die VHD kopiert + umbenannt - Schwupp 2xXP :D )

so hat man viel Spielraum jedes System was sich auf dem PC installieren lässt parallel laufen zu lassen und damit rumzuexperimentieren.

Win-7 kompatible VHD´s lassen sich mit Acronis TrueImage erstellen und einfach mit einem Tool (EasyBCD) einbinden.

Probier das unbedingt mal - ist aber leider noch nicht mit der Home-Edition möglich :(
Am schnellsten gehts mit der XP-Mode-Installation

Wenn du mehr Hilfe brauchst - sag Bescheid

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]
Kommentar ansehen
13.08.2011 12:50 Uhr von mistersecret
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das gute, alte Windows XP Weniger als 50% .... aber immer noch 46% !!!

46% ist annähernd die Hälfte, damit übertrumpft Windows XP weiterhin alle anderen Betriebssysteme, und das nach einer ganzen Dekade. Ich finde das überaus bemerkenswert !!!!

Und wenn dann vielleicht 2012 irgendwann Windows 7 XP überholt, wird XP immer noch sehr stark vertreten sein... Ich denke, selbst noch im Jahr 2020 werden 20% aller PCs mit XP betrieben.

Jeder mit soliden Erfahrungen weiß, daß Windows 7 für moderne Rechner ein absolutes MUSS ist, da XP die heutige Hardware bei weitem nicht ausschöpft, obwohl XP noch immer breitbandig unterstützt wird. XP bekommt noch auf Jahre Patches, praktisch jede Software und jede Hardware kann noch unter XP betrieben werden.

Was allerdings ältere Rechner betrifft, vor allem Single Core und angestaubte Grafikkarten, aber auch langsame Festplatten, der ist mit XP eindeutig besser bedient. Solche PCs sind von Windows 7 schlichtweg überfordert, und ich weiß, wovon ich rede, habe da echt genug erlebt. Die Rechner werden dauerbeansprucht, die Lüfter drehen ab, die Platte kommt nicht mehr zur Ruhe und das System versifft schnell.

Linux und Co bleiben auch weiterhin Exoten, da Installationen mit einem hohen Zeitaufwand verbunden sind. Ältere Rechner, insbesondere Notebooks, erfreuen sich noch immer großer Beliebtheit, darum wird es XP noch lange geben.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Und es läuft immer noch - Windows XP wird 15 Jahre alt
Windows 10 hat mehr Nutzer als Windows XP
Kampf der Betriebssysteme: Windows 8.1 zieht endlich an Windows XP vorbei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?