12.08.11 15:11 Uhr
 2.240
 

Facebook-Nutzer warnen sich vor Blitzern

Nachdem Schwarzfahrer das soziale Netzwerk Facebook für sich entdeckt haben (ShortNews berichtete), haben nun Raser die Möglichkeiten der Facebook-Gruppen für sich entdeckt.

Über 7.000 Nutzer haben sich bereits als Fans der Gruppe "Seid ein wahrer Freund und Helfer - Postet mobile Blitzer & Großkontrollen in Hamburg und Umgebung" geoutet. Dort warnen sich die Autofahrer der Hansestadt Hamburg vor Blitzern.

Doch auch Nutzer aus Köln, Leipzig, Frankfurt am Main haben schon entsprechende Gruppen gegründet. Allerdings sind diese nicht so aktiv wie die Hanseaten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BastianF
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Facebook, Warnung, Nutzer, Blitzer
Quelle: www.tech-review.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.08.2011 15:28 Uhr von Sir.Locke
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
was´n schwachsinn bekommen wir jetzt jede gruppe und bewegung hier platziert wo sich die leute gegenseitig informieren?!

ps: breaking-news - solche meldungen werden auch als statusbericht "bei meinem freundeskreis" vorgenommen. skandal? hilfe? wen interssiert es?
Kommentar ansehen
12.08.2011 15:43 Uhr von psycoman
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Nicht schnell fahren? Vielleicht sollten die Gruppenmitglieder lieber einander statt sich warnen, denn damit wäre auch den anderen geholfen. :-)

Nun, warum nicht? Wenn es hilft, dass nicht mehr so viele Leute rasend am Verkehr teilnehmen.

Würde man sich an die Geschwindigkeitsbegrenzung halten, könnten einem die Blitzer sowas von egal sein.
Kommentar ansehen
12.08.2011 16:29 Uhr von mcSteph
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Raser? Was hat es mit "Rasern" zu tun, sich gegenseitig vor Radarfallen zu warnen? Radar"Fallen" heißen nicht umsonst so. Es geht oft genug nur und ausschließlich darum, die Autofahrer abzukassieren.

Raubritter oder Wegelagerer darf man sie ja leider nicht nennen. Auch wenn es dem oft sehr nahe kommt. Sich dagegen zu wehren ist nur legitim und rechtens.
Kommentar ansehen
12.08.2011 18:16 Uhr von KingPiKe
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
mcSteph: Da hast du recht.
Finde es auch immer eine Frechheit, wie die Polizei mich mit gezogener Waffe dazu zwingt, mit 20km/h zu schnell durch die Radarfalle zu fahren! Nur weil die mein Geld wollen!!!

Und es ist eine Unverschämtheit, dass die Blitzer auf einer 50-Strecke schon bei 65 blitzen und nciht erst bei 120. Kann ja schonmal passieren, dass man 40 u viel fährt...alles Abzocke!
Kommentar ansehen
12.08.2011 18:24 Uhr von mcSteph
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@KingPike: es ist echt beeindruckend, wie sich manche der Obrigkeit hin geben und den Speichel auflecken, den diese versabbern.

Ich spreche hier von Orten, an denen unsinnige Geschwindigkeitsbegrenzungen nur dazu aufgestellt sind, um Radarfallen einträglich zu machen. 50er Begrenzungen an Ortsausfahrten, wo weit und breit kein Haus oder Weg mehr sind, Radarfallen in 50er Zonen, nachts um 23:00 Uhr in Gebieten, wo zu dieser Zeit keiner gefährdet ist, außer den Ratten, die da noch die Straße queren...

was rede ich überhaupt, bei Leuten wie Dir ist eh Hopfen und Malz verloren. Ich wünsche Dir, dass Du oft genug in solche "Fallen" gerätst, um auch ausreichend gefrustet zu sein, damit Du solchen Zynismus nicht mehr verbreitest.
Kommentar ansehen
12.08.2011 18:44 Uhr von KingPiKe
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@mcSteph: Stimmt, mit dir kann man anscheinend besser diskutieren. Wer auf Sarkasmus mit Beleidigung reagiert muss einfach der bessere Diskussionspartner sein!

Und um meinen Strafzettel musst du dir keien Sorgen machen. Ich fahre ordentlich ;)
Kommentar ansehen
12.08.2011 18:48 Uhr von mcSteph
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ordentlich: heißt nicht immer frei von Strafzetteln. Weil es genau DA im deutschen Rechtsystem hapert und die "Wegelagerer" viel zu viele Feiheiten genießen, während die Opfer fast immer brav blechen dürfen.... Viel Spaß noch mit en Abzockern....


Aber Du hast schon wieder nicht verstanden, was ich meine.....

[ nachträglich editiert von mcSteph ]
Kommentar ansehen
12.08.2011 18:52 Uhr von KingPiKe
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
mcSteph: Ich verstehe dich schon und kann deine Meinung auch nachvollziehen. So ist das ja nicht.

Aber ich schenke denen dann nciht noch mein Geld indem ich eben in diese Fallen tappe. Verstehste mich? ;)
Kommentar ansehen
12.08.2011 19:10 Uhr von HydrogenSZ
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die News von morgen: Facebook-Gruppe warnt vor Ladendetektive.
Facebook-Gruppe warnt vor kommende Züge an Bahnübergänge.
Facebook-Gruppe warnt vor Geldabzockern.
Facebook-Gruppe warnt vor ......... usw.
Kommentar ansehen
12.08.2011 20:03 Uhr von internetdestroyer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Solange: sie in Facebook ihre Blitzer posten, rasen sie wenigstens nicht wild in der gegend rum und gefährden andere... ;)

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?