12.08.11 13:38 Uhr
 161
 

SPD will angeblich Krankenkassen-Zusatzbeitrag kippen

Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach fordert die Krankenkassen dazu auf, vorläufig auf den Zusatzbeitrag zu verzichten.

Hintergrund ist die Tatsache, dass das Sozialgericht in Berlin den Zusatzbeitrag der DAK für unwirksam erklärt hat (ShortNews berichtete). Die Kasse habe nicht deutlich genug auf das gesonderte Kündigungsrecht hingewiesen, wurde dies begründet.

"Solange der Zusatzbeitrag rechtlich nicht geklärt ist und seine Umsetzung technisch und handwerklich nicht gelöst ist, sollte er ausgesetzt werden", sagte Lauterbach der "Bild"-Zeitung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kickingcrocodile
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Zusatzbeitrag, Aussetzen, Karl Lauterbach
Quelle: www.haschcon.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.08.2011 13:38 Uhr von kickingcrocodile
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Reiner Populismus. Sind die Ferien bald zu Ende, ist das Sommerloch bald verschwunden? es glaubt doch wohl niemand ernsthaft daran, etwas von den Zusatzbeiträgen wiederzusehen? Helfen kann nur ein Wechsel zur richtigen Krankenkasse.
Kommentar ansehen
12.08.2011 14:11 Uhr von jpanse
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
SPD will angeblich!!!! Krankenkassen-Zusatzbeitrag: vorläufig!!!!!! auf den Zusatzbeitrag zu verzichten.

Das ist soviel wert wie ein eingewachsener zehennagel....

Wartet mal bis die Wahlen vorbei sind....
Kommentar ansehen
12.08.2011 16:24 Uhr von Mailzerstoerer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die ganze Reform wurde doch noch zu: SPD Zeiten eingeführt unter der Ltg.von Frau Schmidt Ulla, die der man den Dienstwagen in Spanien klaute!!!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?