12.08.11 12:49 Uhr
 277
 

Experte: Sechs-Punkte-Plan gegen die weltweite Wirtschaftskrise vorgestellt

Der Wirtschaftswissenschaftler Thomas Straubhaar hat die Politik dazu aufgerufen, aktiv in die Finanzwirtschaft einzugreifen, um ein Übergreifen der Finanzkrise auf die reale Wirtschaft zu verhindern. Dafür präsentiert er einen Sechs-Punkte-Plan.

Die Punkte eins bis drei lauten: Geschlossenheit in der EU, wenn es um die Verhinderung von Pleiten einzelner Staaten geht, die unbegrenzte Erweiterung des EU-Rettungsschirmes wenn nötig und die Befreiung der Europäischen Zentralbank (EZB) von ihrer Rolle als Nothelferin für Pleitekandidaten.

Die Punkte vier bis sechs lauten: Die Euro-Zone muss zur Fiskal-Union und Haftungsgemeinschaft werden, die Urteile von Rating-Agenturen als einfache Meinungsäußerungen angesehen werden und die Regierungen dürfen sich von den weltweiten Börsenentwicklungen nicht treiben lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kickingcrocodile
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, Krise, Plan, Therapie, Wirtschaftskrise, Punkte, Dauer
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Teilzeitarbeit in Deutschland immer beliebter - Vollzeit nimmt ab
Deutsche Fluggesellschaften erlauben wieder nur einen Piloten im Cockpit