12.08.11 11:51 Uhr
 214
 

Wie viel Schuld haben Twitter und Co. an den Randalen in London?

Auf den Internetplattformen wie Twitter und Facebook wurde in den letzten Tagen wieder explizit zur Gewalt in England aufgerufen. Viele Randalierer organisieren sich regelrecht über diese sozialen Netzwerke.

Der britische Premierminister David Cameron hat sich dafür ausgesprochen, diese Plattformen in Krisenzeiten einzudämmen.

Kritiker, darunter besonders viele Internetaktivisten und Blogger protestieren dagegen. Auch Amnesty International sieht hier die Freiheit der Menschen eingeschränkt. Vor kurzem haben Machthaber der arabischen Welt so versucht, das Volk zu zensieren und Aufstände zu unterdrücken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Susi222
Rubrik:   Politik
Schlagworte: London, Twitter, Schuld, Randale
Quelle: www.tagesspiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutschtests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.08.2011 11:57 Uhr von KamalaKurt
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
dann sollte man die leute, die in solchen krisenzeiten, die eindämmung nicht richtig finden in die krisengebiete schicken un zwar mitten ins geschehen.
Kommentar ansehen
12.08.2011 12:07 Uhr von usambara
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
abschalten? so machen es auch Diktaturen
Kommentar ansehen
12.08.2011 12:17 Uhr von Dennis112
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Da kannst du auch sagen BMW hat Schuld wenn jemand seinen Wagen dieser Marke gegen einen Baum fährt und dabei stirbt.
Aber das ist jetzt genau wie mit den Amokläufen und Killerspielen. Der wahre Grund wird ignoriert und ein anderer Schuldige wird ins Visier genommen.
Kommentar ansehen
12.08.2011 12:18 Uhr von derzyniker
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@KamalaKurt: Wir haben in den meisten Demokratien glücklicherweise das Recht auf freie Meinungsäußerung. Wenn ein Staat in sog. "Krisenzeiten" dieses Recht einfach einschränken könnte, wär die Demokratie zum Teufel!

Hier mal deine Aussage etwas umgedreht, vielleicht merkst Du ja was:

[...]dann sollte man die leute, die in solchen krisenzeiten, die eindämmung richtig finden als Dissident nach Nordkorea schicken un zwar mitten ins geschehen.[...]

Ich kann gar nicht glauben wieviele Leute sich lieber heute als morgen von einer freien, demokratischen und selbstbestimmten Gesellschaft verabschieden wollen um ein paar Randalierer im Knast zu sehen.
Glücklicherweise haben weise Politiker Grundrechte wie Meinungsfreiheit und Pressefreiheit erfunden um das ziemlich unmöglich zu machen.
Kommentar ansehen
12.08.2011 12:40 Uhr von sesh
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Jaja Ägypten, Libyen, Iran und China sind näher als man denkt. Was für Pisser.
Kommentar ansehen
12.08.2011 16:13 Uhr von bigJJ
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
kurz und knapp: keine!
Kommentar ansehen
13.08.2011 02:46 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@derzyniker ich liebe auch die demokratie und ich liebe die freie meinungsäußerung aber ich erkenne auch, dass facebook und twitter heutzutage werkzeuge sind um gewalt und protest zu organisieren. der staat hat die pflicht seine bürger vor gewalt zu schützen und wenn man es bemerkt hat, dass eben fb und tw dazu beitragen, dass gefahr für die bürger entsteht, dann muss er auch das recht haben diese plattformen zu schließen oder zu überwachen. ich denke sowieso, dass man sich bei facebook und twitter nackig offenbahrt.
Kommentar ansehen
13.08.2011 08:18 Uhr von TheOutlaw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Typisch: Anstatt die Schuld in der Gesellschaft bzw. im Politischem zu suchen, und Änderungen anzustreben, sucht man die Schuld in neuen Medien ... Ist eben einfacher auf Twitter zu schimpfen als zuzugeben das unser Gesellschaftssystem einfach nicht richtig Funktioniert.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schoko-Nikoläuse aus
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?