12.08.11 11:26 Uhr
 114
 

Abhörskandale in England: Auch der seriöse "Guardian" benutzte illegale Methoden

Die seriöse britische Zeitung "Guardian" deckte die illegalen Abhöraktionen des Boulevardblattes "News of the World" auf, das daraufhin eingestellt wurde.

Doch auch bei dem renommierten Blatt wurde nun eingeräumt, einst fragwürdige Methoden angewandt zu haben, als man Mailboxnachrichten eines korrupten Rüstungsbosses abhörte.

Investigativreporter David Leigh verteidigt seine Aktion nun damit, dass er einem Korruptionsskandal auf der Spur war, das Boulevardblatt hingegen hätte Telefone von Promis und der königlichen Familie abgehört.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: England, Skandal, Methode, Abhöraktion, Guardian
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hat Leak der WhatsApp-Gruppe der AfD Konsequenzen für beteiligte Polizisten?
Berlin: Breites Bündnis gegen die "Hass-Parolen" am "Al-Quds-Tag"
Bundestag hebt Urteile gegen tausende Homosexuelle auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Staples Deutschland leidet unter zunehmender Konkurrenz
Hat Leak der WhatsApp-Gruppe der AfD Konsequenzen für beteiligte Polizisten?
Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?