12.08.11 07:57 Uhr
 579
 

Frankreich: Verbot von Aktien-Leerverkäufen

AMF-Präsident Jean-Pierre Jouyet teilte jetzt mit: "Wir haben uns entschlossen die Leerverkäufe für elf am französischen Markt notierte Banken und Versicherungen zu verbieten, und zwar für eine Dauer von 15 Tagen."

Bei Leerverkäufen wird auf fallende Kurse gesetzt (gewettet). Die Börsianer können, wenn ihre Wette aufgeht, die Aktie unter dem aktuellen Preis kaufen und zum höheren aktuellen Preis wieder zurückgeben.

Die ESMA betont, Leerverkäufe stellen eine zulässige Handelsstrategie dar, könnten aber in Kombination mit der Verbreitung von Gerüchten missbräuchlich eingesetzt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: joecool_RX
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Frankreich, Aktie, Börse, Verbot, Leerverkauf
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kolibakterien in Edelpilzkäse entdeckt: Rückruf von Roquefort
Haribo startet Produktion in den USA: Fabrikbau im Bundesstaat Wisconin
Berlin: Ivanka Trump kommt auf Einladung der Kanzlerin zu Wirtschaftskonferenz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.08.2011 08:35 Uhr von killozap
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Diese ganzen Börsen-Sachen: wie Leerverkäufe und andere Sachen wie Wetten auf Währungen sind allesamt mal als vernünftige Mittel eingeführt worden, um bei bestimmten Geschäften eine Art Versicherung zu bieten.

Eingesetzt werden sie aber meist nicht in ihrer geplanten Bestimmung, sondern werden losgelöst benutzt, um zu Zocken.
Kommentar ansehen
12.08.2011 09:02 Uhr von Danielsun87
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Das gebe ich dir recht also mal ehrlich..die politiker spinnen doch...wenn die das jetzt verbieten obwohl an der börse ein rückgang an 94% des Markte zu sehen ist...wohlen die jetzt noch sagen nein, ihr dürft nicht verkaufen und handeln mit wertpapieren!!!???
also das würde bedeuten das die restlichen 6% wo derzeit investiert wird, auch nicht mehr investiert wird...da der anreiz wegfählt...

Meine güte ich glaube manche menschen werden jetzt in sollchen zeiten verstehen und manche wie merkel und co werden es wohl nie verstehen wie das system funktioniert...

ich brauche heute noch nicht mal ein fertiges produkt um milliarden zu machen...es reicht schon alleine die vorstellung und Illusion eines Produktes aus...

Im derzeitigem Markt werden Produkte gehandelt die erst in ein bis zwei Jahren auf dem Markt kommen, wo dabei der Markt falsch ein geschätzt wird, da der Faktor Konkurenz nicht definiert wird...

LG Daniel
Kommentar ansehen
12.08.2011 09:08 Uhr von falkz20
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wenn man sich mit den thema nicht auskennt, sollte: man keine news darüber schreiben.
das hier ist quatsch.

Die Börsianer können, wenn ihre Wette aufgeht, die Aktie unter dem aktuellen Preis kaufen und zum höheren aktuellen Preis wieder zurückgeben.

wie kann denn zweimal der aktuelle preis ein unterschiedlicher sein??? ist doch blödsinning.

hier ein zitat aus der quelle wo es richtig erklärt ist.

Bei Leerverkäufen leihen sich Investoren Aktien eines Unternehmens und verkaufen diese, um sie zu einem niedrigeren Kurs zurückzukaufen und dem Verleiher zurückzugeben. Leerverkäufe können Kursausschläge einer Aktie drastisch beschleunigen.

[ nachträglich editiert von falkz20 ]
Kommentar ansehen
12.08.2011 10:12 Uhr von :raven:
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN