12.08.11 07:48 Uhr
 39
 

Einzelhandelsumsätze in Brasilien wachsen

Im ersten Halbjahr 2011 sind die brasilianischen Einzelhandelsumsätze um 7,3 Prozent und in den letzten zwölf Monaten um 8,9 Prozent gewachsen, so das brasilianische Statistikinstitut IBGE.

Insbesondere stiegen die Verkäufe in den Segmenten Elektronik, Kommunikation, Büromaterialien, Kraftfahrzeuge und Baumaterialien.

Besonders stark wuchsen die Einzelhandelsumsätze in den brasilianischen Bundesstaaten Tocantins, Paraíba, Pará, Bahia, Rondônia und Pernambuco.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FabianoB
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, Umsatz, Brasilien, Einzelhandel
Quelle: www.brasilnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro
Bundestag: Sozialhilfe für EU-Ausländer eingeschränkt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.08.2011 08:33 Uhr von NilsGH
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wen wundert es? Brasilien investiert - im Gegensatz zu Deutschland und anderen EU Staaten - in seine INfrastruktur und den Aus- und AUfbau der Wirtschaft. Mit neuen Technologien, vor allem in Sachen Müllerverwertung und Energiegewinnung, wird man auch langsam den großen Problemen der Metropolregionen Herr. Zudem möchte man den Zustrom der Bevölkerung in genau diese eindämmen. Auch hierfür sind Investitionen in der Peripherie notwendig. Und zwar - in der Metropole wie in der Peripherie - in genau den geschilderten Bereichen.

NOCH heißt das nicht, dass auch die Bevölkerung in dem Maße davon profitiert, wie es die Zahlen vermuten lassen. Ich persönlich vermute mal, dass diese daraus resultieren, dass viele Kleinprojekte von der Regierung gefördert bzw. Subventioniert werden, um die Lebensqualität und die wirtschaftlichen Gegebenheiten zu verbessern.

Brasilien befindet sich aber im Aufschwung. Gerade Sao Paulo und Rio sind im Umbruch. Dort lohnen sich Investitionen, auch von ausländischen Kapitalgebern.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?