11.08.11 22:59 Uhr
 91
 

Schweigeminute für Maueropfer in Berlin

Der Berliner Oberbürgermeister Klaus Wowereit ruft zum 50. Jahrestag des Mauerbaus am 13. August zu einer Schweigeminute für die Maueropfer auf. In Berlin sollen dafür sogar Busse und Bahnen für eine Minute ihre Fahrt aussetzen. Wowereit plädiert sogar für eine Schweigeminute in ganz Deutschland

Deshalb fordert er alle Menschen auf, bei dieser Aktion mitzumachen. Die Schweigeminute beginnt um 12:00 Uhr. Die Fahnen werden bundesweit auf Trauerbeflaggung gesetzt. Nach der Schweigeminute wird an der Gedenkstätte Berliner Mauer ein neuer Teil eröffnet.

In der Kapelle der Versöhnung werden ab Mitternacht bis zum Morgen die Biografien derer vorgelesen, die an der Mauer ums Leben kamen. Ab 10:00 Uhr gibt es eine öffentliche Gedenkfeier, an der hochrangige Politiker teilnehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Susi222
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Berlin, August, Berliner Mauer, Schweigeminute
Quelle: www.neues-deutschland.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.08.2011 23:56 Uhr von anderschd
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Schwierige Situation, wie ich meine.
Gedenkfeier für die Opfer eines Systems, dass ihre Bürger einsperrt und die erschießt, die trotzdem weg wollen.
Von denen, die gnadenlos nach unten tretten und auf dem besten Weg sind, dass gleiche Schicksal zu erleiden.
Früher oder später.

[ nachträglich editiert von anderschd ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?